Bäckerei-Aktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“ im Bodenseekreis

Mit der Aktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“ sollen so viele Menschen wie möglich zu dem Thema „Gewalt gegen Frauen“ sensibilisiert werden.
Mit der Aktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“ sollen so viele Menschen wie möglich zu dem Thema „Gewalt gegen Frauen“ sensibilisiert werden. (Bild: Landratsamt Bodenseekreis)

Am „Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ am 25. November und den Tagen danach heißt es in den Bäckereien des Bodenseekreises auch in diesem Jahr wieder: „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“. Dazu gibt es in 13 Bäckereien besonders bedruckte Bäckertüten.

Wer rund um den Aktionstag in den Innungsbetrieben des Bodenseekreises seine Brötchen und Brezeln kauft oder gekauft hat, bekommt diese in einer Bäckertüte mit dem Slogan „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“ überreicht.

13 Bäcker im Bodenseekreis machen mit

Der Bodenseekreis veranstaltet die Aktion gemeinsam mit der Kreishandwerkschaft Bodenseekreis und der Bäcker-Innung Bodenseekreis. Damit nehmen alle Bäcker mit ihren Filialen teil, die Mitglied der Innung sind, darunter auch Filialen in Friedrichshafen, Tettnang, Langenargen oder Bermatingen. Finanziell unterstützt wird die Aktion seit drei Jahren vom Serviceclub Inner Wheel.

Insgesamt sind 50.000 Tüten im Umlauf, die seit 25. November an die Kunden verteilt werden.

Alle Bäcker der Bäcker-Innung Bodenseekreis nehmen an der Aktion teil und verteilen die Tüten in ihren Filialen.
Alle Bäcker der Bäcker-Innung Bodenseekreis nehmen an der Aktion teil und verteilen die Tüten in ihren Filialen. (Bild: Landratsamt Bodenseekreis)

Wichtige Aktion für betroffene Frauen

Mit der Aktion möchten die Initiatoren auf die dramatischen Zahlen der Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam machen. Zudem soll mit der Bäckertütenaktion darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Gewalt an Frauen nicht nur ein Verbrechen gegen das einzelne Individuum ist, sondern ein Angriff auf die Grundpfeiler unserer Menschlichkeit.

Mit den Tüten soll verdeutlicht werden, dass das Schweigen gebrochen werden muss. Deshalb finden sich neben dem Leitsatz „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ auf der Rückseite der Tüte auch die Kontaktdaten des Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ mit der Telefonnummer 08000 / 116 016 und der Homepage www.hilfetelefon.de

Initiative gibt es seit Jahren

Die Initiative wurde 2016 von Veronika Wäscher-Göggerle, der Frauen- und Familienbeauftragen des Bodenseekreises, ins Leben gerufen. Die Kooperation mit den Bäckereien entstand, da die Bäckertüte tatsächlich ein für viele Menschen alltäglicher Gebrauchsgegenstand und damit in vielen Haushalten über alle Gesellschaftsschichten hinweg präsent ist.

Auf diese Weise sollen so viele Menschen wie möglich mit dem Thema erreicht und dafür sensibilisiert werden.

(Quelle: Landratsamt Bodenseekreis)