Tötungsversuch: 40-Jähriger sticht in Riedlingen brutal auf Ehefrau ein

Tötungsversuch: 40-Jähriger sticht in Riedlingen brutal auf Ehefrau ein
Ein 40-jähriger soll in den frühen Morgenstunden in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer mehrfach auf seine noch schlaftrunkene 37-jährige Frau eingestochen haben // Symbolbild. (Bild: itakdalee // iStock / Getty Images Plus)

Am Sonntagmorgen soll ein Mann in Riedlingen versucht haben, seine Ehefrau zu töten. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wird die 37-Jährige in eine Klinik gebracht.

Es könnte eine Szene aus einem Krimi sein. Eine Frau meldet sich stark blutend bei der Polizei, dass sie keine Luft mehr bekommt und schwer verletzt ist.

Beamte und Rettungskräfte fahren zu der angegebenen Adresse im Stadtgebiet von Riedlingen, wo sie eine Frau vorfinden, die mehrere, teils lebensgefährliche Stichverletzungen, hat.

Mann stellt sich nach der grausamen Tat

Die 37-Jährige wird laut Polizei in ein Krankenhaus gebracht. Zum Glück ist sie außer Lebensgefahr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei soll der 40-jährige Ehemann in den frühen Morgenstunden in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer mehrfach auf seine noch schlaftrunkene 37-jährige Frau eingestochen haben. Danach verließ er die eheliche Wohnung und begab sich selbstständig zum Polizeirevier Riedlingen, wo er vorläufig festgenommen werden konnte.

Am Montagnachmittag wurde der 40-Jährige dem zuständigen Richter beim Amtsgericht Biberach vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg Haftbefehl gegen den dringend Tatverdächtigen wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erließ.

Zu den Hintergründen wird ermittelt

Der Mann wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ravensburg sowie des Kriminalkommissariats Biberach, insbesondere auch zu den Hintergründen der Tat, dauern noch an.

(Quelle: Polizeipräsidium Ulm)