„Los… mach was“ – Round Table sucht Projekte zur Ausschüttung von Spendengeldern

Round Table unterstützt auch im kommenden Jahr wieder gemeinnützige Projekte mit bis zu jeweils 5.000 EUR. Bei der Auswahl geeigneter Projekte werden sie von OB Norbert Zeidler und der Stadt Biberach unterstützt. OB Norbert Zeidler (2. von rechts) mit den Biberacher Tablern Andreas Giesa, Präsident Manuel Mohr und Dr. Paul Lahode (von links).
Round Table unterstützt auch im kommenden Jahr wieder gemeinnützige Projekte mit bis zu jeweils 5.000 EUR. Bei der Auswahl geeigneter Projekte werden sie von OB Norbert Zeidler und der Stadt Biberach unterstützt. OB Norbert Zeidler (2. von rechts) mit den Biberacher Tablern Andreas Giesa, Präsident Manuel Mohr und Dr. Paul Lahode (von links). (Bild: Florian Achberger)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Zum Beginn der besinnlichen Vorweihnachtszeit lobt Round Table wieder Spendengelder in Höhe von bis zu 5.000 Euro aus. Im Rahmen der jährlichen Aktion „Los… mach was” unterstützt der Biberacher Serviceclub auch im kommenden Jahr wieder gemeinnützige und soziale Projekte mit bis zu jeweils 5.000 Euro. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden.

Die Biberacher Tabler setzen ihre erwirtschafteten Gelder ausschließlich für das Gemeinwohl ein. Wie bereits in den vergangenen Jahren stellt der Stand auf dem Biberacher Christkindlesmarkt dabei die Haupteinnahmequelle dar.

„Der Christkindlesmarkt ist für uns mit einem hohen Aufwand verbunden, aber stets das Highlight des Tablerjahres. Dank den Erlösen können wir viele schöne Projekte in unserer Region unterstützen. Die Vielfalt der Aktionen soll dabei keine Grenzen kennen. Hauptsache, es wird angepackt und ein gemeinnütziges Ziel steht im Vordergrund“, beschreibt Präsident Manuel Mohr die Motivation der Tischmitglieder.

Ein besonderer Genuss am Stand von Round Table wird neben den beliebten Waffeln und dem Glühwein aus regionaler Herstellung auch wieder der Glüh-Gin “Hot Beaver” sein. Diesen stellen die Tabler einzig und allein für den Biberacher Christkindlesmarkt her. Die Basis ist ihr eigens kreierter Non-Profit-Gin „Beaver’s Crown“.

Im Rahmen von „Los… mach was“ können sich ab sofort wieder Einzelpersonen, Gruppen oder Einrichtungen aus dem Landkreis Biberach für Spendengelder bewerben. Weder das Alter der Antragsteller noch deren gesellschaftliche Stellung spielen dabei eine Rolle. Vielmehr stehen das Projekt und die damit verfolgte Zielsetzung im Vordergrund. Unterstützt werden Initiativen mit sozialem, kulturellem oder ökologischem Hintergrund, welche den Menschen im Landkreis Biberach zugutekommen.

Eine Bewerbung für Spendengelder im Rahmen der Aktion „Los… mach was“ enthält eine kurze Beschreibung des Projekts sowie eine Aufstellung der hierfür benötigten Mittel. Bewerbungsschluss ist der 29. Februar 2024.

Unter den eingereichten Bewerbungen wählen die Mitglieder von Round Table in Abstimmung mit Oberbürgermeister Norbert Zeidler und der Sozialdezernentin des Landkreises Biberach, Petra Alger, die förderungswürdigen Projekte aus.

Round Table freut sich auf zahlreiche Einsendungen unter rt75-biberach.de oder per E-Mail an [email protected].

(Pressemitteilung: Round Table Biberach)