Boehringer Ingelheim-Standort Biberach unter neuer Leitung

Thomas Reith wird Geschäftsführer der Boehringer Ingelheim Deutschland GmbH.
Thomas Reith wird Geschäftsführer der Boehringer Ingelheim Deutschland GmbH. (Bild: Boehringer Ingelheim)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Der größte Forschungs- und Entwicklungsstandort von Boehringer Ingelheim bekommt einen neuen Standortleiter: Thomas Reith tritt am 15. April in Biberach die Nachfolge von Dr. Fridtjof Traulsen an, der im Januar den Vorsitz der Geschäftsführung der Boehringer Ingelheim Deutschland GmbH übernommen hat. Der 57-jährige Reith ist seit mehr als 20 Jahren für das Pharmaunternehmen tätig, zuletzt als Leiter der Informationstechnologie für die Arzneimittelforschung und -entwicklung.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Thomas Reith eine ausgezeichnete Führungspersönlichkeit als Standortleiter gewinnen konnten“, erklärte Traulsen. Reith sei im Unternehmen gut vernetzt und dem Standort Biberach besonders verbunden. „Wir setzen insbesondere auf seine langjährige Erfahrung in der Informationstechnologie.“

Reith hat sich in den vergangenen Jahren intensiv mit künstlicher Intelligenz, Big Data und Digitalisierung beschäftigt. Er kündigte an, Biberach als Innovations- und Technologiestandort ausbauen zu wollen. Die digitale Transformation mit all ihren Facetten sei für ihn „eine Herzensangelegenheit“, erklärte der Diplom-Wirtschaftsinformatiker. Biberach ist nicht nur der größte Forschungs- und Entwicklungsstandort von Boehringer Ingelheim, sondern auch einer der größten pharmazeutischen Biotechnologiestandorte in Europa.

Über Thomas Reith

Thomas Reith wurde 1966 in Göppingen geboren. Er wuchs in Biberach auf und ging dort zur Schule. Nach dem Diplom in Wirtschaftsinformatik trat er 1991 seine erste Stelle bei der Boehringer-Tochter Thomae an. Mit seinem Wechsel in die wissenschaftliche Informatik im Jahr 1996 begann seine Arbeit im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E.)

Nach verschiedenen Stationen in leitenden Funktionen in der Informationstechnologie (IT)und Biopharmazie übernahm er 2010 die globale Verantwortung der IT für Arzneimittelforschung und -entwicklung, die er bis heute kontinuierlich weiterentwickelte. Reith war 2017 einer der Mitgründer von BI X, dem Digitallabor von Boehringer Ingelheim. Er übernahm im Jahr 2018 zusätzlich zu seiner Rolle als Head of IT Research, Development & Medicine die Rolle des CEO für BI X.

(Pressemitteilung: Boehringer Ingelheim)