Am Muttertag zum Museumsfest in Biberach

Am Muttertag zum Museumsfest in Biberach
Die Tiombola ist beim Museumsfest aufgrund der attraktiven Preise sehr beliebt. (Bild: Förderkreis Museum Biberach e.V.)

WOCHENBLATT

Der Förderkreis und das Museum Biberach organisieren im Innenhof des Museums Biberach wieder das traditionelle Museumsfest. Am Sonntag, 12. Mai, gibt es ein attraktives Musikprogramm unter anderem mit der „Bläserklasse der Dollinger Realschule“, die beliebte Tombola lockt mit attraktiven Preisen, Kinder und Jugendliche können bei museumspädagogischen Angeboten kreativ sein und es kann kostenlos die Sonderausstellung „175 Jahre Freiwillige Feuerwehr“ besucht werden.

Los geht es um 12 Uhr mit dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr unter der Leitung von Daniel Orb. Es folgt die Big Band „Harter Kern“ ab circa 13 Uhr. Den Abschluss macht ab 16 Uhr die „Bläserklasse der Dollinger Realschule“ unter der Leitung von Kathrin Dolpp. Parallel zum Bühnenprogramm gibt es die bewährten Angebote. Beim Bücherflohmarkt im Museumsfoyer gibt es umfangreiche Urlaubs- und Ferienlektüre zu Schnäppchenpreisen. Als Besonderheit sind auch Sachbücher zum Thema Fotografie im Angebot, die von einem Liebhaber gespendet wurden. Die Museumspädagogik bietet Aktionen passend zur neuen Sonderausstellung „175 Jahre Freiwillige Feuerwehr“.

Bei der Tombola gibt es rund 1200 Preise zu gewinnen. Vom Rundflug über Biberach, Büchern, Gutscheinen unterschiedlichster Art, Handtüchern, Fußbällen und Kosmetik bis zu kostbarem Schmuck reicht die Palette der Preise. „Ein herzlicher Dank gilt den Biberacher Firmen und städtischen Einrichtungen, die durch ihre großzügigen Spenden unsere Tombola beim Museumsfest mit vielen wertvollen Preisen ausstatten“, sagt Vorstandsvorsitzender Herbert Stein. Da jedes zweite Los gewinnt, lohne sich ein Besuch des Fests schon deshalb. Aber es gibt noch eine Besonderheit: Die Freiwillige Feuerwehr präsentiert ab 12 Uhr auf dem Viehmarktplatz Oldtimer-Fahrzeuge, was sicher nicht nur Kinderherzen höherschlagen lässt.

Die Metzgerei Koch sorgt für deftige Verpflegung. Und natürlich gibt es Kaffee und selbstgemachte Torten und Kuchen sowie Getränke zu familienfreundlichen Preisen. „Das ideale Ausflugsziel zum Muttertag“, so Herbert Stein.

(Pressemitteilung: Förderkreis Museum Biberach e.V.)