Neuer Mitarbeiter mit Schwerpunkt Radverkehr

Neuer Mitarbeiter mit Schwerpunkt Radverkehr
Ferdinand Bender ist selbst begeisterter Radfahrer und wird zukünftig den Bereich Radverkehr in Bad Waldsee unterstützen. (Bild: Brigitte Göppel)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee (sv) – Am kommenden Montag, 7. Dezember, trifft sich der Arbeitskreis Radverkehr (siehe auch die Amtliche Bekanntmachung auf der Seite). Auf der Tagesordnung stehen diese Themen: Sachstand zu aktuellen Projekten, Radwegweisung, Schutzstreifen für Radfahrer, Radabstellanlagen. Die Themen Schutzstreifen und Radabstellanlagen werden besonders genau unter die Lupe genommen.

In der Sitzung geht es um die Umsetzung weiterer Maßnahmen aus dem städtischen Radverkehrskonzept. Dieses ist vor mehr als zehn Jahren erarbeitet und vom Gemeinderat beschlossen worden. Vieles konnte bereits umgesetzt werden, allerdings ist die Liste der noch anstehenden Aufgaben lang. Deshalb wurde ein weiterer Mitarbeiter eingestellt. Ferdinand Bender verstärkt das Team der Tiefbauabteilung seit 1. November. Über die Beteiligung an den Vorbereitungen der kommenden Sitzung des Arbeitskreises ist ihm ein kompakter Einstieg gelungen.

Ferdinand Bender ist selbst begeisterter Radfahrer und wird zukünftig den Bereich Radverkehr in Bad Waldsee unterstützen. (Bild: Brigitte Göppel)

Ferdinand Bender ist Bad Waldseer und hat im Sommer im Anschluss an sein Bachelorstudium erfolgreich ein Masterstudium Projektmanagement/Bauingenieurwesen an der Hochschule Biberach abgeschlossen. Nachdem er das letzte halbe Jahr bei der Porsche AG seine Masterthesis geschrieben hatte, zog es ihn wieder zurück in seine Heimatstadt. Er freue sich nun, „bei den aktuellen Baumaßnahmen die Stadt zu unterstützen und sich aktiv und engagiert in die (rad)-verkehrlichen Entwicklungen der Stadt einbringen zu können“, sagt Bender. Auch Bürgermeister Matthias Henne ist davon überzeugt, dass Bad Waldsee von der Arbeit Benders profitieren wird. „Es freut mich sehr, dass mit Ferdinand Bender nun mehr Bewegung in die Bereiche Radverkehr und Verkehr kommt und dieses wichtige Thema richtig Fahrt aufnehmen kann“, sagt er.