Neue E-Ladesäule bei der IHK Bodensee-Oberschwaben

Neue E-Ladesäule bei der IHK Bodensee-Oberschwaben
Die Bezahlung ist bequem kontaktlos mit allen gängigen Kredit- und Girokarten und ab Ende April auch mit der twsMobil-Ladekarte möglich. (Bild: IHK/PhotoArt)
WOCHENBLATT
Redaktion

Weingarten – Vor kurzem wurde nun auch eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge auf dem Parkplatz vor dem IHK-Gebäude in Weingarten installiert. „Wir freuen uns, mit der E-Ladesäule ein solches Angebot unseren IHK-Gästen und auch für die nähere Umgebung anbieten zu können. Als ‚Haus der Wirtschaft‘ zeigen wir uns allen Mobilitäts-Technologien offen“, so Professor Dr.-Ing. Peter Jany, Hauptgeschäftsführer der IHK Bodensee-Oberschwaben.

Für den sicheren Betrieb der neuen Ladesäule sorgt die Technische Werke Schussental GmbH & Co KG (TWS), die in der Region inzwischen 144 Ladepunkte betreibt. „Der Ausbau der Infrastruktur ist in den vergangenen Monaten enorm vorangekommen. Die Mobilitätswende ist uns eine Herzensangelegenheit, deshalb engagieren wir uns auch in diesem Bereich und unterstützen Partner wie die IHK bei der Umsetzung vor Ort“, erläutert Dr. Andreas Thiel-Böhm als TWS-Geschäftsführer. Nutzen können die beiden Ladepunkte in der Weingartener Lindenstraße 2 alle E-Mobilisten, sie speisen dort klimaneutralen twsNaturstrom in den Fahrzeug-Akku.

Bezahlen ist bequem kontaktlos mit allen gängigen Kredit- und Girokarten und ab Ende April auch mit der twsMobil-Ladekarte möglich.

(Pressemitteilung IHK Weingarten)