Mitarbeiter der OSK tanzen mit: #JerusalemaChallenge

Mitarbeiter der OSK tanzen mit: #JerusalemaChallenge
Mitarbeiter des Krankenhaus Bad Waldsee tanzen zur Jerusalema Dance Challenge (Bild: Screenshot aus dem Video)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee – Die Mitarbeiter des Klinikverbund in Oberschwaben und im Allgäu (OSK) wollen mit dem Tanz zu #Jerusalema den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Den Anfang macht das Krankenhaus in Bad Waldsee – es sollen weitere Videos folgen.

Es ist die Gute-Laune-Hymne in Corona-ZeitenGibt man auf YouTube einfach nur den Songnamen „Jerusalema“ ein, werden einem zahlreiche Videos vorgeschlagen, in denen Menschen auf Abstand zu dem Song des südafrikanischen DJs Master KG tanzen. Bekannt wurde der Song vor allem durch den dazu gehörigen Tanz sowie entsprechende Tanz-Challenge-Videos in den sozialen Medien. Feuerwehrleute, Polizisten, Pflegerinnen, Stewardessen und zahlreiche andere Personen nahmen an den Tanz-Challenges auf YouTube, TikTok, Instagram und Co. teil, um während der Corona-Krise ein Gefühl der Hoffnung und Freude zu vermitteln.

Auch die OSK tanzt bei der #JerusalemaChallenge mit, bekennt Rhythmus und möchte den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Sehr viele Mitarbeiter der OSK sind dabei: Pflegefachkräfte, Ärzte, Verwaltungsmitarbeiter oder Sicherheitspersonal.

Das erste Video der Tanz-Challenge bekommen wir vom Krankenhaus Bad Waldsee zu sehen – es sollen weitere Videos folgen!

Die Meinung der WOCHENBLATT-Redaktion:
Einfach Spitze, was die OSK-Mitarbeiter in Bad Waldsee mit dem Video zeigen, um Zusammenhalt in der Corona-Pandemie zu demonstrieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden