Materialhalle zerstört: Sturm in Bad Wurzach verursacht Millionenschaden

Materialhalle zerstört: Sturm in Bad Wurzach verursacht Millionenschaden
Feuerwehrleute sichern die Überreste einer Lagerhalle. Bei einem Sturm wurde das Dach von einer Materialhalle weggefegt. (Bild: David Pichler)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Wurzach – Bei einem heftigen Sturm ist am Freitagabend in Bad Wurzach das Dach einer Materialhalle weggefegt worden. Die Ermittler sprachen zunächst von einem Tornado.

Erschreckendes Ergebnis nach Sturm

Am Samstag teilte ein Polizeisprecher jedoch mit: «Nach Auskunft eines Wetterexperten handelte es sich um keinen Tornado. Das Ergebnis bleibt dennoch erschreckend.»

Dach weggefegt – Lagerhalle einsturzgefährdet

Mutmaßlich das komplette Dach wurde vom Sturm erfasst und ohne Bodenkontakt ca. 100m transportiert bis es auf ganzer Länge in eine Wiese einstach. Zwei Holzträger blieben dabei senkrecht in der Erde stecken. Der überwiegende Teil vom Dach kam anschließend in einem Maisfeld zum Stillstand. Die restliche Lagerhalle wurde zerstört und ist nach Beurteilung eines Statikers teilweise einsturzgefährdet. Der Schaden beträgt laut Eigentümer über eine Million Euro.

Schäden auch in Eintürnen durch Sturm entstanden

Eine Ortschaft weiter, in Eintürnen, riss der Sturm das Blechdach einer Maschinenhalle ab, die nach Einschätzung des Besitzers jedoch ansonsten soweit stabil ist. Auf dem Heck eines Ford Kugas landete im Einflussbereich des Sturms zudem ein Baum. Es entstand Schaden in Höhe von geschätzten 5000 Euro, u.a. die Heckklappe wurde beschädigt und die Heckscheibe eingedrückt. Ein VW kam etwas glimpflicher mit einem Schaden von geschätzten 1000 Euro davon: Er wurde an der Front durch einen Ast beschädigt.

Weitere Schäden können nicht ausgeschlossen werden.

(Quelle: dpa/Polizeipräsidium Ravensburg)