Kinder genießen trotz Corona bunte Angebote bei der TUPF

Kinder genießen trotz Corona bunte Angebote bei der TUPF
Symbolbild (Bild: Daniela Dimitrova)
WOCHENBLATT
Redaktion

Tuttlingen – Trotz der Besonderheiten, die das Corona-Jahr 2020 mit sich bringt, haben Tuttlinger Schulkinder von sechs bis zwölf Jahren – laut Mitteilung der Stadt Tuttlingen – auch in den Herbstferien die Möglichkeit gehabt, an der Tuttlinger Pädagogischen Ferienbetreuung – kurz TUPF – teilzunehmen und eine abwechslungsreiche Ferienwoche zu erleben.

Eine Kleingruppe begab sich beispielweise auf eine Zeitreise in die Vergangenheit und folgte den Spuren von Christopher Kolumbus. Eine andere Kleingruppe von Kindern war mit dem Entdeckerhund Filou unterwegs, um die Stadt mit ihren Stadtquartieren und den Honberg zu erforschen und dann auch eigene Stadtpläne zu kreieren.

Kreativ zeigten sich auch die Kinder, die die Natur mit allen Sinnen erlebten und aus herbstlichen Fundstücken wie Kürbissen, Kastanien und bunten Blättern, so die Stadt weiter, schöne Kunstwerke erschufen. Aber auch die anderen Jahreszeiten wurden im Angebot „Die Jahresuhr“ detailliert erforscht.

Eine bunte und schöne Ferienwoche für die Kinder trotz Maske, Abstand und Co. Die Angebote wurden so ausgelegt, dass sie mit den aktuellen Hygienevorschriften vereinbar waren. Auch im kommenden Jahr soll es wieder situationsangepasste TUPF-Angebote in den Ferien geben.