Historische Weihnachtskrippe

Historische Weihnachtskrippe
e älteste erhaltene Weihnachtskrippe in Biberach. (Bild: Stadtverwaltung Biberach)

WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – Von Mittwoch, 15. Dezember, bis 4. Februar 2022 ist die historische Weihnachtskrippe im Museumsfoyer zu sehen.

Alle Jahre wieder präsentiert das Museum Biberach in der Adventszeit die älteste erhaltene Weihnachtskrippe in Biberach. Sie stammt aus der Katholischen Hospitalkirche und wurde um 1895 von Buchbindermeister Alois Zell (1869–1947) und seinen Gehilfen aus Holz, Korkrinde und Pappe gefertigt. Die Höhlen, Übergänge, Stege und Treppen, die in den Berg gebaute orientalische Stadt und die alles überwölbende Kulisse eines Wüstengemäldes zeichnen ein märchenhaftes biblisches Landschaftsbild.

Zur Szenerie gehören 81 Figuren: Schafe, Esel und Ochsen, Kamele und Elefanten, dazu die Hirten, einige Mohren, die Heiligen Drei Könige und die Heilige Familie.

Die Krippe ist ein Geschenk der katholischen Pfarrgemeinde St. Martinus und St. Maria an das Museum Biberach.

(Pressemitteilung: Stadt Biberach)