Ein märchenhafter Nachmittag als Dankeschön für Ehrenamtliche der Seniorenarbeit

Ein märchenhafter Nachmittag als Dankeschön für Ehrenamtliche der Seniorenarbeit
Birgit Leibold und ihrer Mutter gelang es, eine Atmosphäre zu erschaffen, die Glücksgefühle erweckten. (Bild: Stadt Tuttlingen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Tuttlingen -Die Mitarbeiterinnen der Seniorenarbeit der Stadt Tuttlingen dankten ihren ehrenamtlichen Helfer mit einem märchenhaften Nachmittag für ihre unermüdliche Unterstützung im Haus der Senioren, beim Einkaufsbus und beim Seniorennetzwerk.

Anita Horn, Leiterin des Hauses der Senioren, würdigte die wertvolle Arbeit, die die Ehrenamtlichen auch unter erschwerten Bedingungen das ganze Jahr über geleistet haben.

Birgit Leibold, Geschichten- und Sagenerzählerin, und ihre Mutter Helga Leibold, hatten für diesen Nachmittag ein besonderes Programm zusammengestellt und entführten die Ehrenamtlichen in die zauberhafte Welt der Märchen. Birgit Leibold verstand es, alle mit ihren lebhaft vorgetragenen Geschichten der Gebrüder Grimm zu bezaubern und wurde dabei musikalisch von ihrer Mutter an der Ziehharmonika begleitet.

Das Publikum wurde mit auf die Reise zu teils unbekannten Märchen genommen und so stieg jedes Mal die Spannung, wie die Geschichte wohl enden würde. Auch Rätselgeschichten wurden präsentiert, die zum Mitraten animierten. Birgit Leibold und ihrer Mutter gelang es, eine Atmosphäre zu erschaffen, die beim Publikum ein Glücksgefühl erweckte, alle aufmunterte und Freude und Entspannung brachte.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)