Die „Minirampe Schänzle“ wird saniert

Die „Minirampe Schänzle“ wird saniert
Eine Baumaßnahme erfordert die vorübergehende Sperrung. (Grafik: Stadt Konstanz)
WOCHENBLATT
Redaktion

Konstanz – Im Rahmen der regelmäßigen Kontrollen der Minirampe im Schänzle Sportpark ist – laut städtischer Mitteilung – ein schlechter Zustand der Skateelemente festgestellt worden, der kurzfristig ausgebessert werden muss.

Der Umfang der Arbeiten wurde gemeinsam mit Stadt und der Herstellungsfirma festgelegt, die Arbeiten werden durch die Herstellungsfirma in Zusammenarbeit mit den Technischen Betrieben Konstanz  (TBK) umgesetzt.

Die Arbeiten beginnen – so die Stadt Konstanz weiter – ab Dienstag, 8. Juni, und werden voraussichtlich in der Kalenderwoche 24  (14. Juni bis zum 20. Juni) beendet sein. Während der Ausbesserungsarbeiten muss die Anlage komplett gesperrt werden, da die Unterlattung sowie die Beläge großflächig ausgetauscht werden.