Christkindles-Markt Biberach wird abgebaut

Christkindles-Markt Biberach wird abgebaut
Rund 60 Zimmererinnen und Zimmerer der Karl-Arnold-Schule haben am heutigen Dienstag mit Unterstützung des städtischen Baubetriebshofs die Hütten des Biberacher Christkindles-Marktes abgebaut. (Bild: Stadt Biberach)
WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – Rund 60 Zimmererinnen und Zimmerer der Karl-Arnold-Schule haben am heutigen Dienstag mit Unterstützung des städtischen Baubetriebshofs die Hütten des Biberacher Christkindles-Marktes abgebaut.

Der Markt war letzte Woche aufgrund der verschärften Corona-Lage abgesagt worden. So kann der Wochenmarkt ab morgen, Mittwoch, 1. Dezember, wieder am gewohnten Standort stattfinden.

OB Zeidler dankte den Schülerinnen und Schülern: „Die Zimmerer in Biberach machen derzeit Unmögliches möglich, vielen Dank für diesen Einsatz.“

Bereits beim Aufbau der Hütten waren Zimmerleute des Zimmerererausbildungszentrums in Biberach eingesprungen, nachdem das THW, das in den letzten Jahren diese Aufgabe übernommen hatte, für diese Aufgabe nicht mehr zur Verfügung stand, sondern für Coronaeinsätze benötigt wird und andere Einsätze von der Bundesleitung untersagt wurden.

(Pressemitteilung: Stadt Biberach)