Beerensammeln ist im Naturschutzgebiet untersagt

Beerensammeln ist im Naturschutzgebiet untersagt
Im Naturschutzgebiet ist das Sammeln und Beeren und anderen Pflanzen verboten. (Bild: picture alliance / Fotostand | Fotostand / Gelhot)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Wurzach – Aktuell locken prall gefüllte Beerensträucher wie Heidelbeeren, Himbeeren oder Brombeeren Beerensammler/innen in die Natur und in die Wälder. Das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass das Sammeln von Beeren, aber auch von anderen Pflanzen und Pilzen in Naturschutzgebieten wie dem Wurzacher Ried grundsätzlich nicht erlaubt ist. Wer dagegen verstößt, muss sogar mit einer Anzeige und einem Bußgeld rechnen.

Zudem ist es wichtig, dass sich Besucher und Besucherinnen im Naturschutzgebiet an das ausgewiesene Wegekonzept halten und die Wege nicht verlassen. Derzeit sind Arten wie Eidechsen und Schlangen aktiv und haben Nachwuchs. Jeder Störung sollte deshalb vermieden werden. Vor diesem Hintergrund ist es auch notwendig, Hunde im Naturschutzgebiet jederzeit an der Leine zu führen.

(Pressemitteilung: Naturschutzzentrum Wurzacher Ried)