Aktion „Fahrradfit!“ im Bodenseekreis: RadChecks an fünf Schulen

Aktion „Fahrradfit!“ im Bodenseekreis: RadChecks an fünf Schulen
BZM-Schüler Simon Fuchs und Rad-Checker Michael Hofmann freuen sich über ein verkehrssicheres Rad. (Bild: Landratsamt Bodenseekreis)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Sicher unterwegs im Bodenseekreis: Die Aktion „Fahrradfit!“ hat in dieser Woche (18. bis 21. Juli) an fünf Schulen im Landkreis Halt gemacht. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Fahrräder auf Verkehrstauglichkeit überprüfen lassen und sogar noch etwas lernen.

So kontrollierten die RadCheck-Profis beispielsweise die Kette, die Bremsen, die Sattelhöhe, Reflektoren oder die Lichtanlage und gaben wertvolle Tipps rund um die Wartung und Pflege. Kleinere Sicherheitsmängel wurden sofort behoben und machen den Weg zur Schule, nach Hause oder auf anderen Alltagsstrecken nun noch sicherer.

Den Anfang machte in dieser Woche das Gymnasium des Bildungszentrums Markdorf: „Die Aktion ist auf großes Interesse unserer Schülerinnen und Schüler gestoßen“, freut sich Schulleiterin Diana Amann. Begeistert ist auch Stefan Haufs, Radverkehrskoordinator des Bodenseekreises: „Ich freue mich, dass das Angebot auch bei den Schulen gut angenommen wird. Es zeigt, dass das Thema Verkehrssicherheit eine hohe Bedeutung hat.“

Doch nicht nur die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Markdorfer Bildungszentrum ließen fleißig ihre Fahrräder inspizieren. Auch die Werkrealschule des Bildungszentrums, das Montfort Gymnasium Tettnang sowie das Gymnasium und die Realschule in Überlingen waren in dieser Woche beim großen RadCheck dabei. Der nächste Termin findet am 30. September statt.

Veranstaltet wird die Aktion „Fahrradfit!“ vom Bodenseekreis gemeinsam mit der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg.

(Pressemitteilung: Landratsamt Bodenseekreis)