2250 Neugeborene zählte der Medizin Campus Bodensee im Jahr 2021

2250 Neugeborene zählte der Medizin Campus Bodensee im Jahr 2021
In den vergangenen zwölf Monaten erblickten 2250 Mädchen und Jungen in der Klinik Tettnang und im Klinikum Friedrichshafen das Licht der Welt. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen/Tettnang (MCB) – Der Run auf die Kreißsäle der beiden Krankenhäuser des Medizin Campus Bodensee hält weiter an: Insgesamt erblickten in der Klinik Tettnang und im Klinikum Friedrichshafen in den vergangenen zwölf Monaten 2250 Mädchen und Jungen das Licht der Welt. Darunter waren zwölf Zwillingspärchen und ganz kurz vor dem Jahresende auch Drillinge.

Besonders hoch her ging es im vergangenen Jahr im Kreißsaal der Klinik Tettnang – nachdem dort im Vorjahr mit 880 Neugeborenen schon ein Allzeithoch aufgestellt wurde, taten im vergangenen Jahr 952 Kinder hier ihren ersten Schrei. 72 Kinder mehr als im Vorjahr, inklusive der beiden Zwillingspärchen, und blickt man noch ein Jahr weiter zurück (2019) beträgt das Plus 307. Ein wahrer Babyboom also in der Klinik Tettnang, wo das freiberufliche Hebammenteam gemeinsam mit den Frauenärzten und Kinderkrankenschwestern alles für werdende und junge Familien tut.

Schnappschuss aus dem Kreißsaal des Klinikums Friedrichshafen.
Schnappschuss aus dem Kreißsaal des Klinikums Friedrichshafen. (Bild: MCB)

Auch im Klinikum Friedrichshafen wurde ein neuer Geburtenrekord aufgestellt: 1298 Kinder wurden hier geboren, darunter zehn Zwillingspärchen und einmal Drillinge – darüber wird noch zu berichten sein. Im Vergleich zu den Vorjahren bedeutet dies ein Plus von 46 Kinder (zu 2020) beziehungsweise 109 Kindern (2019). 

(Pressemitteilung: Medizin Campus Bodensee)