Tourismushelden der Stadt Friedrichshafen ausgezeichnet

Tourismushelden der Stadt Friedrichshafen ausgezeichnet
Freuen sich über die Auszeichnung. Für Friedrichshafen wurden ausgezeichnet von links Melanie Raßmann, Günther Rettelbach, Robin Stoppel und Andreas Sieber (nicht auf dem Foto). (Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH)

WOCHENBLATT
Redaktion

Ihr Beruf treibt sie an: Eine Tourismusheldin und drei Tourismushelden aus Friedrichshafen wurden bei der CMT gemeinsam mit 63 weiteren Menschen ausgezeichnet.

Geehrt wurde Melanie Raßmann von der Tourist-Information Friedrichshafen für ihr besonderes Engagement. Gewürdigt wurden auch die Administratoren der Facebook Gruppe „Urlaub am Bodensee“ mit Sitz in Friedrichshafen und die Tanzschule No. 10.

Es ist die Rezeptionistin, die tagtäglich für ihre Gäste Frage und Antwort steht. Es ist der Gästeführer, der Besucherinnen und Besuchern seine Region näherbringt oder die Hotelbetreiberin, die immer wieder für neue Attraktionen sorgt. All diese Menschen tragen dazu bei, dass der Tourismus einer der bedeutendsten Wirtschaftsbereiche für Baden-Württemberg ist. 66 von ihnen dürfen sich nun offiziell Tourismusheldinnen und Tourismushelden für ihr Land nennen.

Gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, der Tourismus Marketing Baden-Württemberg (TMBW) und den Baden-Württembergischen IHKs, hat die Messe Stuttgart auf der CMT die Auszeichnung Tourismusheldin und Tourismusheld 2023 Baden-Württemberg verliehen.

„Jeden einzelnen Tag erfinden sich diese Menschen neu, sammeln Ideen, tauschen sich aus, arbeiten hart und verfolgen alle gemeinsam das Ziel, das Reise- und Genießerland Baden-Württemberg für Einheimische und Gäste erlebbar zu machen“, sagte Dr. Patrick Rapp, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus. „Mit dieser Auszeichnung möchten wir diese Leistung honorieren und uns für das tägliche Engagement bedanken“.

Auch Bürgermeister Andreas Köster freut sich, dass vier Tourismusakteure aus Friedrichshafen ausgezeichnet wurden: „Ich gratuliere den Preisträgern sehr herzlich. Die Auszeichnung macht deutlich, dass der Tourismus in Friedrichshafen eine hohe Bedeutung hat und dass es den Akteuren wichtig ist, dass sich die Gäste wohlfühlen und gerne wiederkommen“.

Zur Tourismusheldin in der Kategorie Freizeitdienstleistung wurde Melanie Raßmann von der Tourist-Information Friedrichshafen ausgezeichnet. Sie ist seit über 20 Jahren bei der Stadt Friedrichshafen für den Tourismus tätig. Fast zehn Jahre in der Tourist-Information Friedrichshafen und dann zehn Jahre als Leiterin der Tourist-Information Ailingen und Geschäftsführerin des Verkehrsvereins Ailingen e.V.

Als überzeugte „Häflerin“ übt sie auch die aktuelle Stelle als Elternzeitvertretung für die Leitung der Tourist-Information Friedrichshafen mit Herzblut aus. Neben den engagierten Kolleginnen und Kollegen der Tourist-Information wird dafür schon auch mal die Familie eingespannt, um zum Beispiel beim Apfelfeschtle zu helfen. „Temperamentvoll, voller Elan, freundlich und menschlich und immer mit den Gedanken beim Kunden ist sie für uns ein echter Tourimusheld“ hieß es in der Begründung.

In der Kategorie Freizeitdienstleistung und Destinationen für die Organisation von Tanzreisen und die Ausrichtung von Tanzturnieren und Workshops mit Teilnehmern aus aller Welt wurde Andreas Sieber von der Tanzschule No. 10 nominiert.

Robin Stoppel und Günther Rettelbach waren stellvertretend für ihre Facebook-Gruppe „Urlaub am Bodensee“ mit Sitz in Friedrichshafen bei der Urkundenübergabe. Sie wurden für die Kategorie Social Media / Blog / PR nominiert: „Die 76.000 Mitglieder starke Community tauscht sich täglich über Geheimtipps, Erfahrungen und Reiseziele aus, was einen großen Mehrwert für Urlauber sowie Einheimische hervorbringt und lädt Freunde ein, den Bodensee auch einmal zu besuchen“.

Pro Jahr agieren hier durchschnittlich 700.000 Personen innerhalb der Community. Tagtäglich werden mehrere Beiträge aus der Gruppe durch das Team geprüft, moderiert und freigegeben. Darunter sind viele Bilder und Videos vom Bodensee. Fragen zur Urlaubsgestaltung, die dann von den Administratoren und anderen Gruppenmitgliedern beantwortet werden, kommen auch bei Einheimischen gut an. Ausgewählte Beiträge, die oftmals von den Stamm-Fotografen eingestellt werden, strahlt das Team über die dazugehörige Facebook Seite „Urlaub am Bodensee“ aus. Allumfassend werden monatlich 1,5 Millionen Bodensee-Interessierte erreicht.

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichshafen)