Testzentrum in der Unteren Breite eröffnet

Testzentrum in der Unteren Breite eröffnet
(Symbolbild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Weingarten – In Weingarten können sich Bürgerinnen und Bürger jetzt an drei Standorten kostenlos testen lassen. Neu eröffnet hat das Testzentrum Untere Breite in der Boschstraße 10. 

In Kooperation mit der GmbH „Gemeinsam neue Wege“ (GnW) hat die Stadt Weingarten ihr Schnelltest-Angebot weiter ausgebaut: In der am 6. April eröffneten Teststation in der Unteren Breite können sich alle Bürgerinnen und Bürgern einmal die Woche kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Die Öffnungszeiten sind bis auf Weiteres Montag bis Freitag von 8.30 bis 13 Uhr.

Im bereits Mitte März eröffneten Testzentrum im Gasthaus Alter Ochsen wurden die Kapazitäten noch einmal deutlich ausgeweitet: In der Ochsengasse 5 wird montags, mittwochs und donnerstags von 17 bis 19.30 Uhr, freitags von 14.30 bis 17 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr getestet.

Die Drive-In-Teststation der Malteser in der Ettishofer Straße 3 hat an Samstagen von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Mit den drei Anlaufstellen sind nun nahezu alle Tage und Uhrzeiten abgedeckt. Insgesamt können in Weingarten aktuell mehr als 4000 Test pro Woche durchgeführt werden.

Die Terminvereinbarung für sämtliche Teststationen läuft zentral über die Website www.coronatest-wgt.de. Zum Termin mitzubringen sind der Buchungscode sowie der Personalausweis. Das Ergebnis des Antigen-Schnelltests wird digital übermittelt.

Die Testmöglichkeiten sollen nach und nach ausgebaut werden. Auf der städtischen Seite www.weingarten-online.de/corona können sich Bürgerinnen und Bürger über die aktuellen Standorte und Öffnungszeiten informieren.

Unter Federführung der GnW arbeiten die Städte Weingarten und Ravensburg sowie die Hilfsdienste Malteser, Johanniter und Deutsches Rotes Kreuz bei allen Testzentren eng zusammen. Ehrenamtliche Unterstützung leisten auch einige Weingartener Vereine, etwa die Welfenfestkommission und das THW, die bereits einzelne Schichten übernommen haben.

Die Stadt bittet um Beachtung: Ein negatives Testergebnis stellt nur eine Momentaufnahme dar und ist kein Freifahrtschein. Auch bei einem negativen Ergebnis müssen die Hygieneregeln weiter eingehalten werden.