ZF Race Engineering verlängert Partnerschaft mit Racing Team ‚Girls Only!‘

BMW M4 GT4 mit ZF-Technologie beweist seine Leistungsfähigkeit auf der legendären Nürburgring-Nordschleife beim Sprung aus dem Karussell.
BMW M4 GT4 mit ZF-Technologie beweist seine Leistungsfähigkeit auf der legendären Nürburgring-Nordschleife beim Sprung aus dem Karussell. (Bild: ZF)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Nach dem erfolgreichen Jahr 2022 ist ZF Race Engineering stolz, die Verlängerung der Partnerschaft mit WS Racing und dem WS Racing – Girls Only Team für 2023 zu bestätigen. 

„Die Partnerschaft mit Girls Only unterstreicht nicht nur das Engagement von ZF für Vielfalt“, erklärt Sascha Ricanek, Geschäftsführer von ZF Race Engineering, „sie bietet auch die Möglichkeit, weiterhin langfristige Partnerschaften zu entwickeln, die die Entwicklung von Spitzentechnologie für den Einsatz im Rennsport und in der Motorsport-Gemeinschaft unterstützen. Darüber hinaus erhalten wir Zugang zum starken Partnernetzwerk von WS Racing mit Unternehmen, die unseren Ansatz für die Mobilität der nächsten Generation unterstützen.“

Die Teamleiterin von Girls Only, Nicole Willems, äußerte sich begeistert über die Partnerschaft:  „Wir freuen uns und sind sehr stolz auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit ZF Race Engineering und Sachs. Eine Partnerschaft, die auch weit über die Rennstrecke hinausgewachsen ist und große Synergien freisetzt. Die Leistungsfähigkeit dieser Partnerschaft konnten wir bereits mit dem Sachs-Fahrwerk unter Beweis stellen und auch der neue M4 GT4 G82 wird natürlich mit einem Hightech-Fahrwerk von Sachs an den Start gehen.“ 

Gemeinsame Entwicklung von Rennfahrwerken

ZF Race Engineering unterstützt das WS Racing-Team seit der Saison 2022 mit dem „Team-im-Team“ Girls Only by WS Racing. Teil der gemeinsamen Partnerschaft, die sich neben Girls Only auf alle Bereiche von WS Racing inklusive Kartsport und eSports erstreckt, ist die Entwicklung eines Fahrwerks für den BMW M4 GT4, mit dem Girls Only in der Nürburgring Langstreckenmeisterschaft (NLS) und beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring sowie in weiteren Rennserien in Europa antritt.

Wie der Name schon sagt, ist das „Girls Only“-Rennteam ein Zusammenschluss aller weiblichen Mitglieder, von der Teamchefin über die Mechanikerinnen bis hin zu den Fahrerinnen, die ihre Expertise in den Motorsport einbringen.  Nach dem Klassensieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit dem Audi R8 LMS GT4 hat sich das Team stetig weiterentwickelt.

In diesem Jahr feiert WS Racing sein 10-jähriges Bestehen und das fünfte Jahr des Girls Only Teams als Ausgangspunkt für ein rein weibliches eSport-Team. WS Racing ist kein Fremder in der Welt des Motorsports. WS Racing ist aktiv in der Welt des Renn- und Motorsports tätig und ist stolz auf sein familienorientiertes Ethos, das seine Leidenschaft und seinen Drang, sich in diesem Bereich auszuzeichnen, unterstreicht.

Beide Partner feiern 2023 ihr Jubiläum

Das Girls Only Team startet mit dem BMW M4 GT4 in der Nürburgring Endurance Series parallel zum 24h-Langstreckenrennen im Jahr 2023. Für die Jubiläumssaison hat das Team mit Carrie Schreiner, Fabienne Wohlwend, Célia Martin, Pippa Mann und Beizke Visser ein starkes weibliches Aufgebot. Die Frauen werden sich das Auto in unterschiedlichen Konfigurationen für die verschiedenen Rennen auf der legendären Nürburgring Nordschleife teilen.

Das neue BMW M4 GT4 Teamfahrzeug ist deshalb mit Sachs Performance Technik mit Hochleistungsfahrwerk und einem ZF Race 7 Getriebe auf Basis des ZF 8HP Getriebes ausgestattet. Angepasst an die spezifischen Bedürfnisse des Fahrzeugs zur Leistungsoptimierung sind die Produkte von ZF Race Engineering perfekt für den Einsatz am technischen Limit ausgelegt.  

Als Tochterunternehmen der ZF Friedrichshafen AG verbindet ZF Race Engineering die Spezialitäten Motorsport, Tradition, Special Series und Motorrad mit seinem bewährten Portfolio. Mit den Kompetenzen in den Bereichen Elektromobilität, Fahrzeugantriebssteuerung, integrierte Sicherheit, Software & Digitalisierung und autonomes Fahren bietet es grundlegende technische Fähigkeiten, um die Entwicklung komplexer, intelligenter Antriebs- und Mobilitätssysteme für die Next Generation Mobility zu unterstützen.

Mit einer globalen Präsenz in Europa, Amerika und Asien unterstützt ZF Race Engineering mit seiner Expertise in den Bereichen Produktentwicklung, Engineering Services und Cybersicherheit Spezialtechnologien weltweit.

(Pressemitteilung: ZF Friedrichshafen)