Peter Altmaier überreichte das Siegel STORZ als TOP JOB-Arbeitgeber in Berlin ausgezeichnet

STORZ als TOP JOB-Arbeitgeber in Berlin ausgezeichnet
Peter Altmaier, ehemaliger Bundesminister (M.), überreichte die TOP JOB-Auszeichnung in Berlin an Susanne Gräfin Kesselstatt und Georg Graf Kesselstatt, beide Geschäftsführende Gesellschafter bei STORZ. (Bild: TOP JOB)

WOCHENBLATT

STORZ ist nun zum dritten Mal in Folge offiziell mit dem TOP JOB- Arbeitgebersiegel ausgezeichnet worden. In Berlin nahmen die Geschäftsführenden Gesellschafter der Tuttlinger Unternehmensgruppe, Susanne Gräfin Kesselstatt und Georg Graf Kesselstatt, die zugehörige Plastik aus der Hand des ehemaligen Bundesministers Peter Altmaier entgegen.

Zusätzlich zu dieser Auszeichnung kann sich STORZ über die Anerkennung als TOP JOB- Ausbildungsbetrieb freuen. Grundlage für beide Auszeichnungen bildet die Analyse durch die Universität St. Gallen, der sich das Unternehmen im vergangenen Jahr unterzogen hat.

STORZ darf sich mit seinen Geschäftsbereichen VERKEHRSWEGEBAU und BAUSTOFFE, der Gartenbau Schöppler GmbH in Meßkirch sowie mit der CONVIA Bau AG im schweizerischen Bürglen ein weiteres Mal zu den besten mittelständischen Unternehmen und zu den attraktivsten Arbeitgebern zählen und wird darüber hinaus als hervorragender Ausbildungsbetrieb anerkannt.

„Die großartigen Ergebnisse einiger unserer Azubis beweisen die Qualität unserer Ausbildung bei STORZ“, sagt dazu Georg Graf Kesselstatt. „Die Auszeichnung als TOP JOB-Ausbildungsbetrieb passt zum TOP JOB-Siegel, welches die Arbeitgeberattraktivität eines Unternehmens deutlich erhöht. Solch ein Siegel kann man sich übrigens nicht kaufen. Man muss es sich durch den Nachweis innerbetrieblicher Qualitäten verdienen.“

Gut zwei Wochen lang waren alle Storzianerinnen und Storzianer im vergangenen Herbst aufgerufen, online oder in Papierform umfangreiche Fragenkataloge zu beantworten. Dazu gehörten beispielsweise Fragen nach der Zufriedenheit mit der jeweiligen Tätigkeit und dem Gehalt, nach Unternehmenskultur und Kommunikation oder nach Führungsstilen und Work- Life-Balance. Diese Daten erhob die „zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität“ aus Konstanz. Sie flossen anschließend in die von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom

„Institut für Führung und Personalmanagement“ der Universität St. Gallen durchgeführte Untersuchung ein. Auf Grundlage einer speziellen Auswertung dieser Daten erkannte man STORZ zusätzlich den Rang eines TOP JOB-Ausbildungsbetriebes zu.

Bei der feierlichen Verleihung des TOP JOB-Arbeitgebersiegels in Berlin betonte der ehemalige Bundesminister Peter Altmaier (CDU) die Bedeutung des Mittelstandes und speziell von Familienunternehmen. Besonders diese zählten zu den größten Jobmotoren der deutschen Wirtschaft. Was ihre Beschäftigtenzahl angehe, lägen familiengeführte Unternehmen deutlich vor den DAX-Konzernen. Eine Ausbildung hier biete jungen Menschen solide und vielversprechende Zukunftsaussichten.

(Pressemitteilung: STORZ)