Sparkassen-Wirtschaftsforum in Tuttlingen – Fokus geopolitische Situation

Sparkassen-Wirtschaftsforum in Tuttlingen – Fokus geopolitische Situation
v.l.n.r. Landrat Stefan Bär, Yves Mersch, Vorsitzender des Vorstandes der Kreissparkasse Tuttlingen Markus Waizenegger. (Bild: Kreissparkasse Tuttlingen)

WOCHENBLATT

„Die Zukunft gehört den Mutigen und nicht den Klagenden“, mit diesen Worten läutete Landrat Stefan Bär am 9. April das 34. Sparkassen-Wirtschaftsforum ein und begrüßte die rund 550 Gäste in der Stadthalle Tuttlingen.

Auch in diesem Jahr konnte mit Yves Mersch, dem ehemaligen Präsidenten der Zentralbank von Luxemburg und ehemaligen Mitglied des EZB-Direktoriums, ein hochkarätiger Hauptredner mit einer beeindruckenden Vita für die Veranstaltung gewonnen werden.

Mit seinem kritischen Blick auf die aktuellen geopolitischen Geschehnisse und die verschiedenen Spannungsfelder, denen unsere Gesellschaft ausgesetzt ist, zeigte er auf, welchen Herausforderungen wir uns stellen müssen, um unsere Sicherheit und unseren Wohlstand auch in Zukunft zu bewahren. Sein Vortrag lieferte viele Denkanstöße und regte zu anschließenden Diskussionen an. Dies spiegelte sich auch in seinen abschließenden Worten wider: „Sie haben mich nicht gerufen, um Antworten zu geben, sondern um Fragen zu stellen.“

In der anschließenden Diskussionsrunde griff Moderatorin Eva Reuter, die gelungen durch den Abend führte, einige Fragen aus den Vorträgen auf und vertiefte diese. So wurden die anstehenden Herausforderungen für den Landkreis sowie deren Einfluss auf unsere regionalen Unternehmen thematisiert.

(Pressemitteilung: Kreissparkasse Tuttlingen)