Stadtwerke Sigmaringen verabschieden Claudia Kohler nach 24 Jahren in den Ruhestand

Stadtwerke-Geschäftsführer Markus Seeger (rechts) bedankt sich mit einem Geschenkekorb bei Claudia Kohler für die jahrelange Unternehmenszugehörigkeit.
Stadtwerke-Geschäftsführer Markus Seeger (rechts) bedankt sich mit einem Geschenkekorb bei Claudia Kohler für die jahrelange Unternehmenszugehörigkeit. (Bild: Stadtwerke Sigmaringen)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Mit dem Monatswechsel endete bei den Stadtwerken Sigmaringen eine Ära. Als Mitarbeiterin der 1. Stunde im Bereich des Kundenservice war Claudia Kohler über 24 Jahre lang eine geschätzte Mitarbeiterin im Unternehmen.

Am 21.02.2000 begann ihre Laufbahn bei den Stadtwerken. Damals befand sich das Service-Center, wie es vormals hieß, bei der ehemaligen Apotheke am Marktplatz.

Über all die Jahre, viele davon als Teamleiterin, lagen die Themengebiete von Claudia Kohler neben dem Kundenservice auch auf dem Donaubus (früher: Stadtbus) sowie speziellen, oftmals außerplanmäßigen Aufgaben.

Mit ihrer zuvorkommenden und gelassenen Art gepaart mit ihrem breiten Wissen war sie das Aushängeschild des Kundencenters.

Bei der internen Verabschiedung fanden Manfred Henselmann als langjähriger Vorgesetzter sowie Stadtwerke-Geschäftsführer Markus Seeger viele lobenswerte Worte und dankten für die gute, freundliche und fachlich hervorragende Zusammenarbeit.

Als Abschiedsgeschenke erhielt Claudia Kohler einen prallgefüllten Geschenkekorb sowie einen symbolischen, blauen Stadtwerke-Bobbycar.

(Pressemitteilung: Stadtwerke Sigmaringen GmbH)