DOKE Schleiftechnik aus Leutkirch vergrößert sich und baut neu

Stefan Kempter und Daniel Dobler, Geschäftsführer von DOKE Schleiftechnik, OB Hans-Jörg Henle (von rechts).
Stefan Kempter und Daniel Dobler, Geschäftsführer von DOKE Schleiftechnik, OB Hans-Jörg Henle (von rechts). (Bild: Stadt Leutkirch)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Kürzlich stattete Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle der DOKE GmbH Schleiftechnik aus Leutkirch einen Besuch ab. Das Unternehmen hat ganz aktuell mit dem Bau eines neuen Firmensitzes im Gewerbegebiet Ströhlerweg begonnen.

Die Firma DOKE GmbH Schleiftechnik wurde am 2015 von Daniel Dobler und Stephan Kempter gegründet. In einer Produktionshalle im Gewerbegebiet „Schleifweg“ / „Beim Hammerschmied“ in Leutkirch werden Teile auf Langdrehmaschinen und Außenrundschleifmaschinen gefertigt, die vor allem in den Bereichen Dentalindustrie, Elektroindustrie, Automobilindustrie und Maschinenbau benötigt werden.

Derzeit arbeiten für das Unternehmen fünf Vollzeitmitarbeiter und sieben geringfügig Beschäftigte.

Mittlerweile hat das Unternehmen mit einem Neubau des Unternehmensstandorts im Gewerbegebiet Ströhlerweg begonnen. Geplant ist eine Produktionshalle mit etwa 650 m² Fläche sowie zusätzlichen Büro- und Lagerflächen. Am neuen Standort soll die sehr positive Entwicklung des Unternehmens mit einem kontinuierlichen Wachstum fortgesetzt werden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir als junges Unternehmen den Zuschlag für den Gewerbebauplatz bekommen haben. Der Neubau ist für uns ein großer und wichtiger Schritt in der Entwicklung des Unternehmens“, so die beiden Geschäftsführer.

OB Henle besuchte das Unternehmen kürzlich und ließ sich bei einem Rundgang zeigen, welche Teile dort gefertigt werden.

„Die Präzision und Effizienz, mit der hier gearbeitet wird, sind äußerst beeindruckend. Es freut mich sehr zu sehen, wie erfolgreich das Unternehmen ist. Ich bin sehr froh, dass wir diesem jungen und erfolgreichen Leutkircher Unternehmen ein geeignetes Baugrundstück für ihre zukünftige Entwicklung zur Verfügung stellen konnten“, so Henle in Bezug auf den Neubau.

(Pressemitteilung: Stadt Leutkirch)