Äpfel sind gesund: In Langenargen gibt’s eine neue Sorte als Gratis-Versucherle

v.l.n.r. Friederike Geissler, stellv. Leitung Amt für Tourismus, Kultur und Marketing; Roman Wocher, Hotel Seeperle.
v.l.n.r. Friederike Geissler, stellv. Leitung Amt für Tourismus, Kultur und Marketing; Roman Wocher, Hotel Seeperle. (Bild: Gemeinde Langenargen)

Wir alle kennen den Spruch: An Apple a day keeps the doctor away. Äpfel regulieren die Verdauung, haben wenig Kalorien und wertvolle Inhaltsstoffe. An der Uferpromenade in Langenargen können Gäste und Einheimische aktuell eine neue Sorte gratis probieren.

Äpfel gehören zu den absoluten Protagonisten am Bodensee. Sie prägen die Landschaft und die Landwirtschaft der Region wie sonst kaum etwas. Im zweitgrößten Anbaugebiet Deutschlands reifen jedes Jahr 250.000 Tonnen Äpfel heran, die im Spätsommer ihre leuchtende Farbe, ihren süßen Geschmack und ihre knackige Festigkeit erreicht haben und geerntet werden können.

Gratis Vitamine tanken

Passend zur bereits begonnenen Apfelernte in der Bodenseeregion haben sich die Tourist-Information Langenargen und das Hotel Seeperle was tolles überlegt: Sie haben zwei weißlackierte Obstgroßkisten, prall gefüllt mit Äpfeln, an der Promenade direkt am schönen Bodensee aufgestellt. Jeder, der vorbeispaziert, kann die besondere Sorte „Ladina“ probieren – und das sogar kostenlos.

(Quelle: Gemeinde Langenargen)

Lesen Sie auch: Langenargen: Treibholz satt, Vitaminbomben und ein schwarzer Flügel