Spielehaus Friedrichshafen im Dezember: Weihnachten wie in Hogwarts

Die kreativen Weihnachtswichtel im Spielehaus: (von links) Margret Beck (Leiterin Spielehaus), Andreas Zeitler (Jugend- und Heimerzieher),  Mario Christmann (Jugend- und Heimerzieher), Heike Strudel (Jugend- und Heimerzieherin), Ronja Wieland (Praktikantin) und Tim Hockwin (Amt für Familie, Soziales und Jugend).
Die kreativen Weihnachtswichtel im Spielehaus: (von links) Margret Beck (Leiterin Spielehaus), Andreas Zeitler (Jugend- und Heimerzieher),  Mario Christmann (Jugend- und Heimerzieher), Heike Strudel (Jugend- und Heimerzieherin), Ronja Wieland (Praktikantin) und Tim Hockwin (Amt für Familie, Soziales und Jugend). (Bild: Stadt Friedrichshafen)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Im Spielehaus wird es weihnachtlich für die Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren. Das Motto im Dezember „Weihnachten wie in Hogwarts“.

In der Woche von Dienstag, 5. Dezember bis Freitag, 8. Dezember können die Kinder lernen, wie man einen Zauberstab drechselt. Sie können Monsterbücher gestalten und mit verzauberten Kristallen und glitzernden Perlen magischen Schmuck kreieren. Was sind kreative Wolkenflitzer? Dabei werden selbstgebastelte Hexen und Zauberer angefertigt.

Eine Woche später ab Dienstag, 12. Dezember bis Freitag, 15. Dezember heißt es wieder: Spielehaus 2.0. Die Mitarbeitenden des Spielehauses beantworten die Fragen der Kinder zu Themen wie Mediennutzung, Medienumfang und digitalem Spiel. Ein Ticket nach Hogwarts – dafür können die Kinder einen Brief gestalten und sich dann auf eine magische Reise begeben.

In der Holzwerkstatt werden persönliche Patronus (Beschützer) als Baumstämmchen-Figuren gebaut. Zauberhafte Leckereien entstehen in der Kinderküche. Es gibt einen Zaubertrank und es wird wohlschmeckendes Gebäck gebacken.

Weihnachten rückt immer näher und im Spielehaus am Dienstag, 19. Januar gibt es kreative Aktionen. An diesem Tag gibt es aber noch einiges zu erleben, und zwar in der magischen Häkelschule. Hier können Glückswürmer und Co. gehäkelt werden. In der Kinderküche werden Hagrids Felsenkekse gebacken und in der Kunstwerkstatt entstehen magische Objekte.

Jede Woche im Spielehaus

Immer mittwochs treffen sich die Jungs von 16 bis 18 Uhr im Jungstreff und jeden Freitag kommen die Mädchen im Mädchentreff von 15.30 bis 17.30 Uhr , zusammen, um eigene Ideen zu verwirklichen.  Jeden Freitag heißt es Raufen und Rangeln für ein faires Miteinander.

Jeden Freitag heißt es außerdem recherchieren, interviewen und fotografieren für die Spielehaus-Zeitung. Im Spielecafé können magische Spiele aus der Zauberwelt getestet werden. Beim Werwolf-Spiel kann man sich in ein verrücktes Labyrinth begeben.

Je nach Witterung können die Kinder bei der Hofäktschen mit Longboards und Mooncars fahren oder Hockey, Fußball oder Tischkicker spielen.

Auf ins Dorf der Zauberei

Am Mittwoch, 20. Dezember erleben die Kinder von 14.30 Uhr bis 18 Uhr die Wintermagie eines mittelalterlichen Dorfes. Im Gasthaus „Zwei Kehrwische“ kann der Zauberpunsch probiert und im Fotostudio können sich die Kinder in eine magische Kreatur verwandeln.

Außerdem kann die neue Version des Spieleklassikers „Werwolf“ ausprobiert und die Zauberschüler vor dunklen Mächten geschützt werden. Wer möchte, kann in den magischen Geschäften stöbern und beim Schrottwichteln mitmachen.

Kinderkino: „Elise und das vergessene Weihnachtsfest“

Am Freitag, 15. Dezember präsentiert das Kinderkino ab 15 Uhr den Film „Elise und das vergessene Weihnachtsfest“. Bereits am Donnerstag, 14. Dezember, 16 Uhr, wird der Film im Ausguck im Medienhaus am See gezeigt. Eingeladen sind Kinder ab sechs Jahren. Der Eintritt kostet einen Euro.

Spielehaus macht Pause

Ab Donnerstag, 21. Dezember macht das Spielehaus Weihnachtsferien. Es öffnet wieder am Dienstag, 16. Januar 2024.

Alle Informationen rund um das Spielehaus gibt es im Internet unter www.spielehaus.friedrichshafen.de, telefonisch unter 07541 386729 oder per E-Mail [email protected].

Das Spielehaus ist dienstags bis freitags von 14.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet und ist eine Einrichtung der Zeppelin-Stiftung der Stadt Friedrichshafen.

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichshafen)