Lärm lässt Bürgervereinigung keine Ruhe Jahreshauptversammlung der Bürgervereinigung zum Schutz vor Lärm

er Vorsitzende der Bürgervereinigung zum Schutz vor Lärm Ralf Hoppe präsentiert die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres.
er Vorsitzende der Bürgervereinigung zum Schutz vor Lärm Ralf Hoppe präsentiert die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres. (Bild: Bürgervereinigung zum Schutz vor Lärm)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Bei ihrer Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder der Bürgervereinigung zum Schutz vor Lärm (BvSvL) in Friedrichshafen das vergangene Jahr Revue passieren lassen. In seinem informativen Bericht blickte Vorsitzender Dr. Ralf Hoppe blickte zurück und voraus.

Dabei richtete Hoppe zunächst einen Gruß an seinen langjährigen Vorgänger Helge Körber, der krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte.

Aus Hoppes Bericht aus der Fluglärmkommission des Flughafens Friedrichshafen erfuhren die Anwesenden, dass es neue An- und Abflugrouten für Flugzeuge gibt, die nach Instrumentenflugverfahren fliegen. „Die Maschinen fliegen nach genau vorgegebenen Routen, durch die möglichst wenig Anwohner von Fluglärm betroffen sind“, so der BvSvL-Vorsitzende. „Darauf hat die Deutsche Flugsicherung bei ihren Entwürfen der Flugrouten sehr gut geachtet.“ Dieselben Routen seien für Maschinen ohne Instrumentenflug ebenfalls wünschenswert.

Ein weiteres Thema war der Lärmaktionsplan Stufe 4, den die Stadtverwaltung gerade erstellt und der noch dieses Jahr dem Gemeinderat vorgestellt werden soll.

Da sich das Berechnungsverfahren zur Lärmermittlung verändert hat, sind die Ergebnisse nicht unmittelbar mit der letzten Lärmkartierung vergleichbar. „Das neue Verfahren ist im Sinne der Lärmbetroffenen verbessert worden“, sagte Hoppe. Der Vorsitzende sagte zu, nach Vorliegen der Pläne eine Mitgliederversammlung einzuberufen, um eine qualifizierte Stellungnahme abgeben zu können.

Ralf Hoppe bedankte sich bei seinen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit. Die Versammlung entlastete den Vorstand einstimmig.

(Quelle: Gunthild Schulte-Hoppe)