Lichterfahrt für den guten Zweck

Mit ihrer Lichterfahrt bereiten Landwirte aus den Kreisen Sigmaringen und Biberach den Bewohnern von Pflegeheimen und sozialen Einrichtungen eine vorweihnachtliche Freude
Mit ihrer Lichterfahrt bereiten Landwirte aus den Kreisen Sigmaringen und Biberach den Bewohnern von Pflegeheimen und sozialen Einrichtungen eine vorweihnachtliche Freude (Bild: Landwirte)

Mit einer ganz besonderen Aktion bringen Landwirte Lichterglanz in die Vorweihnachtszeit. Mit ihren lichterschmückten Traktoren fahren Sie in Riedlingen, Heudorf und Dürmentingen zu verschiedenen Einrichtungen und verteilen dort Geschenke.

Am Samstag, 10. Dezember, fahren festlich beleuchtete Traktoren durch die Straßen. Die teilnehmenden Landwirte wollen mit dieser Fahrt ein Zeichen der Hoffnung setzen. Antje Zell aus Möhringen ist überzeugt, dass die Aktion in turbulenten Zeiten sinnstiftend ist: „Corona, Energiekrise und Ukraine-Krieg sind für viele Menschen belastende Faktoren. Besonders betroffen sind Mitbürger, die der Fürsorge bedürfen, Personen in Pflegeheimen und sozialen Einrichtungen. Für diese Personengruppe sind die sozialen Kontakte durch die krisenhaften Zeiten von Corona gemindert gewesen. Deshalb ist es schön, wenn nicht nur die Augen der Kinder, sondern auch diejenigen von älteren und pflegebedürftigen Menschen zu leuchten beginnen, wenn sie unsere Traktoren sehen. Highlight ist für sie, wenn sie auf einem Fahrersitz Platz nehmen dürfen.“ Die Idee zu dieser Aktion kam der umtriebigen Landfrau im Gespräch mit Martin Wipperfürth, der sich auch der Ahrtal-Hilfe verschrieben hat.

Fahrplan der Traktoren

Zell rechnet, dass zwischen 10 und 15 Landwirte mit ihren Traktoren an der Lichterfahrt teilnehmen. Der gedachte Fahrplan kann sich wegen der unterschiedlichen Aufenthaltsdauer an den angefahrenen Zielen zeitlich verschieben. Als Anhaltspunkte gelten:

Seniorenzentrum Konrad-Manopp-Stift (Riedlingen) 16.15 Uhr – Krankenhaus Riedlingen 16.45 Uhr – Wohngruppe Haus Gabriel (Riedlingen) 17.15 Uhr – ZfP Fachpflegeheim (Riedlingen) 17.45 Uhr. Von dort geht es weiter zur St. Fidelis-Jugendhilfe (Heudorf), der abschließende Besuch führt zur Schwabenland Klinik (Dürmentingen).

Zell freut sich schon auf die Besuchsfahrt: „Gerade in schwierigen Zeiten sind Gespräche und Begegnungen besonders wichtig. Dieser Austausch führt zu berührenden Erfahrungen für die Besuchten und uns Landwirte.“

Mit Spenden helfen

Damit die Traktoren nicht nur Lichterglanz versprühen, haben die Landwirte Geschenke für die zu Besuchenden dabei. Zell weiß, dass es schon bessere Zeiten gab, trotzdem hofft sie, dass der eine oder andere Mitbürger zu einer guten Tat in der Vorweihnachtszeit bereit ist. „Über Bücher, Spielwaren, seniorengerechte Spielwaren, Nikoläuse, Lebkuchen, Obst und Nüsse freuen sich die Beschenkten immer“, so Zell. Wer diese bemerkenswerte Aktion unterstützen möchte, kann unter Tel. 07371 9663369 anrufen.

Wer die Aktion mit einer Geldspende unterstützen möchte, kann seine Hilfe auf das Konto IBAN DE84 6549 1510 0044 6490 02 überweisen.

Stichtag 8. Dezember

Zell erklärt den spätesten Zeitpunkt für eine willkommene Unterstützung: „Am 8. Dezember ist Ultimo. Dann packen wir die Geschenke ein.“