Brand in Reihenhaus in Ochsenhausen: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Brand in Reihenhaus in Ochsenhausen: Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Das Feuer war in einem Haus in der Abteistraße ausgebrochen. Verletzt wurde bei dem Brand zum Glück niemand. (Bild: Freiwillige Feuerwehr Ochsenhausen)

WOCHENBLATT

Am Dienstag brach in einem Reihenhaus in Ochsenhausen plötzlich ein Feuer aus und drohte, auf die anderen Häuser überzugreifen. Die Freiwillige Feuerwehr Ochsenhausen war jedoch rechtzeitig vor Ort.

Der Alarm ging am späten Dienstagnachmittag bei der Feuerwehr ein. In einem Reihenhaus in der Abteistraße in Ochsenhausen war ein Feuer ausgebrochen, welches auf die anderen Häuser überzugehen drohte.

Die Freiwillige Feuerwehr Ochsenhausen reagierte sofort. Mit Unterstützung der Feuerwehr aus Reinstetten und einer weiteren Drehleiter der Feuerwehr Erolzheim konnte verhindert werden, dass der Brand auf die anderen Häuser übergreifen konnte.

Wohnungen sind unbewohnbar

Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr sind zwei Wohnungen derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner konnten in der Nacht bei Bekannten und Verwandten unterkommen. Eine Familie wird nun vorläufig in einer Obdachlosenunterkunft der Stadt untergebracht.

Viele Einsatzkräfte vor Ort

Insgesamt waren 67 Einsatzkräfte sowie die Schnell-Einsatz-Gruppe des DRK am Brandort. Auch Bürgermeister Philipp Bürkle war vor Ort. „Ich bin unserer Feuerwehr sehr dankbar für deren schnelles Eingreifen und hoffe, dass die Betroffenen bald wieder in ihre Häuser zurückkehren können“, betont er. Er zeigte sich erleichtert, dass es keine Verletzten gab.

(Quelle: Stadt Ochsenhausen)