Vollsperrung im Baustellenbereich Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Ingoldingen und Hochdorf-Unteressendorf  

Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Ingoldingen und Hochdorf-Unteressendorf  
Der Bauablauf ist so eingeteilt, dass der Anliegerverkehr aus einer Richtung jederzeit möglich ist. (Bild: ivansmuk // iStock / Getty Images Plus)

WOCHENBLATT

Ab Dienstag, 21. Mai, lässt das Regierungspräsidium Tübingen auf einer Länge von rund 600 Metern den schadhaften Fahrbahnbelag der L 306 zwischen Ingoldingen und Hochdorf-Unteressendorf erneuern. Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, ist die Fahrbahndeckenerneuerung bis Samstag, 1. Juni, abgeschlossen.

Durch die Belagsarbeiten werden die Spurrinnen, Verdrückungen, massiven Rissbildungen sowie die offenen Quer- und Längsfugen beseitigt. Die Maßnahme dient der Verbesserung der Verkehrssicherheit und ist zur Substanzerhaltung der Straßeninfrastruktur erforderlich.

Die Kosten der Sanierung belaufen sich auf rund 320.000 Euro und werden vom Land getragen.

Verkehrsführung während der Sanierung

Während der Arbeiten ist die L 306 voll gesperrt. Die Umleitung für den Verkehr von Biberach kommend nach Hochdorf-Unteressendorf führt in Ingoldingen auf der L 284 weiter bis zur Abzweigung nach Winterstettenstadt und von dort auf der K 7529 und K 7562 nach Hochdorf-Unteressendorf.

Der Richtungsverkehr von Hochdorf-Unteressendorf nach Ingoldingen wird in umgekehrter Richtung geführt. Die Umleitung ist örtlich ausgeschildert.

Der Bauablauf ist so eingeteilt, dass der Anliegerverkehr aus einer Richtung jederzeit möglich ist.

Das Regierungspräsidium bittet um Verständnis für die im Zusammenhang mit der Maßnahme entstehenden Behinderungen.

Der Richtungsverkehr von Hochdorf-Unteressendorf nach Ingoldingen wird in umgekehrter Richtung geführt. Die Umleitung ist örtlich ausgeschildert.
Der Richtungsverkehr von Hochdorf-Unteressendorf nach Ingoldingen wird in umgekehrter Richtung geführt. Die Umleitung ist örtlich ausgeschildert. (Quelle: Regierungspräsidium Tübingen)

Hintergrundinformation:

Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundene Verkehrsbeschränkung können im Internet unter verkehrsinfo-bw.de/Baustellen abgerufen werden.

(Pressemitteilung: Regierungspräsidium Tübingen)