Erlebnistag im Kloster Schussenried: auf den Spuren des fliegenden Pater Mohrerlebnist

Der Erlebnistag im Kloster lädt alle dazu ein, die faszinierende Welt der mittelalterlichen und barocken Klöster Baden-Württembergs kennenzulernen.
Der Erlebnistag im Kloster lädt alle dazu ein, die faszinierende Welt der mittelalterlichen und barocken Klöster Baden-Württembergs kennenzulernen. (Bild: SSG / Susanne Kräutle)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Das Kloster Schussenried lädt Familien auf eine spannende Zeitreise ein: Denn am Sonntag, 8. Oktober, findet der „Erlebnistag im Kloster“ statt. Der Aktionstag bietet spannende Führungen und interessante Bastelaktionen für Groß und Klein – ganz nach dem Vorbild des legendären fliegenden Pater Mohr.

Auf den Spuren des fliegenden Pater Mohr

Der Erlebnistag im Kloster lädt alle dazu ein, die faszinierende Welt der mittelalterlichen und barocken Klöster Baden-Württembergs kennenzulernen.

Traditionell stehen am Erlebnistag Angebote für die ganze Familie im Fokus: Auch Kloster Schussenried erwartet große und kleine Gäste am Sonntag, 8. Oktober, mit spannenden Führungen durch die Klosteranlage.

Um 14.00 Uhr können sich Gäste jeden Alters auf eine aufregende Entdeckungsreise durch die Räume des Klosters begeben. Dabei gibt der legendäre „fliegende Pater Mohr“ auf humorvolle, kindgerechte Art und Weise Spannendes aus seinem Klosteralltag preis. Im Anschluss haben Kinder ab sechs Jahren die Gelegenheit, inspiriert von der Geschichte des fliegenden Chorherrn, ein eigenes Flugmodell zu bauen.

Jüngere Gäste ab vier Jahren können sich stattdessen am Basteln eines kunstvollen Mosaiks aus bunten Steinen versuchen. Um 15.30 Uhr nimmt Walter Hermanutz die Gäste bei der Sonderführung „Von Hüttenwerk und Heilanstalt“ auf einen faszinierenden historischen Rundgang durch das Klosterareal. Eine Anmeldung für die Führungen und für die Bastelaktionen unter +49(0)75 83. 9 26 91 40 ist erforderlich.

Erste Flugversuche

Caspar Mohr (1575–1625) trat schon in jungen Jahren in das Kloster Schussenried ein, wo er das Amt des Ordenspriesters antrat. Schon zu Lebzeiten galt er als Universalgenie. Er war Maler, Schreiner, Schlosser, Schmied und Gärtner und überzeugte außerdem als talentierter Musiker, Organist, Orgelbauer und Uhrmacher. Berühmt wurde er aber durch seine Flugversuche: Vor 400 Jahren fasste er den Plan, Menschen das Fliegen beizubringen.

Er baute im 17. Jahrhundert einen Flugapparat mit Gänsefedern und Flügeln und wurde damit um ein Haar der Flugpionier von Oberschwaben. Mit Schlaufen an den Händen konnte er die Flügel schwingen lassen – ähnlich wie ein Vogel. Einige seiner Zeitgenossen empfanden seine Flugversuche jedoch als Gotteslästerung. Seine vielfältigen Fähigkeiten und sein exzentrisches Interesse am Fliegen machen ihn zu einer der faszinierendsten historischen Persönlichkeiten von Kloster Schussenried.

Familientag mit Tradition

Seit 2015 veranstalten die Staatlichen Schlösser und Gärten den „Erlebnistag im Kloster“. Zum diesjährigen Aktionstag am 8. Oktober laden acht Klöster in Baden-Württemberg ein: das UNESCO-Welterbe Kloster Maulbronn, das Kloster Lorch im Stauferland, das Kloster und Schloss Bebenhausen im Schönbuch, Kloster Wiblingen und Kloster Schussenried in Oberschwaben, Kloster Alpirsbach im Schwarzwald, Kloster Schöntal in Hohenlohe und als Partner das Kloster Bronnbach im Taubertal.

Service und Information

Programm am Sonntag, 8. Oktober, 11.00 bis 17.00 Uhr:

„Auf den Spuren des fliegenden Pater Mohr“

Familienführung mit Bastelaktion für Kinder 14.00 Uhr

Preis Erwachsene 5,50 €, Ermäßigte 4,50 €

Enthält Eintritt, Führung und Materialkosten

„Von Hüttenwerk und Heilanstalt“

Sonderführung 15.30 Uhr

Preis Erwachsene 8,00 €, Ermäßigte 4,00 €, Familienkarte 20,00 €

Eine Anmeldung für die Führungen und Bastelaktionen bei der Klosterverwaltung Schussenried unter der Telefonnummer+49(0)75 83. 9 26 91 40 ist erforderlich.

(Pressemitteilung: Kloster Schussenried)