Kunst für ein Lächeln der Flüchtlingskinder in Leutkirch

Kunst für ein Lächeln der Flüchtlingskinder in Leutkirch
Ingrid Held (links) hat das Kunstwerk von Erwin Roth erstanden, Miriam Hösch, Praktikantin in der Stadtverwaltung, hilft ihr beim Transport. (Bild: Stadt Leutkirch)
WOCHENBLATT
Redaktion

Unter dem Motto „Kunst für ein Lächeln der Flüchtlingskinder“ stellte der Leutkircher Künstler Erwin Roth als Beitrag ein Bildwerk zur Verfügung, das nun ersteigert wurde.

Kürzlich wurde das Kunstwerk von Ingrid Held abgeholt. Sie hat das Bild von Erwin Roth für 600 Euro gekauft.

Das Gemälde war seit April im „Café Ukraine international“ ausgestellt und konnte per Höchstgebot erstanden werden. Der gesamte Erlös kommt nun den in Leutkirch ankommenden und lebenden Flüchtlingskindern aus der Ukraine zugute. Dies war der ausdrückliche Wunsch des Künstlers. Im Gespräch betonte er nochmals, dass es ihm eine große Herzensangelegenheit ist, auch mit seinen Möglichkeiten zu unterstützen.

Carmen Scheich, Kinder-, Jugend-, und Familienbeauftragte der Stadt Leutkirch freut sich über die großzügige Unterstützung: „Wir danken Erwin Roth ganz herzlich für die großzügige Gabe und die Idee für die Aktion. Ebenso geht unser Dank an Frau Held, die das Gemälde erworben hat. Mit dem Geld können wir nun gerade in der Ferienzeit Aktionen für die angekommenen Kinder finanzieren“, so Scheich.

(Pressemitteilung: Stadt Leutkirch)