Klimaschutz steht im Mittelpunkt – LEADER-Oberschwaben bietet Förderung

Klimaschutz steht im Mittelpunkt – LEADER-Oberschwaben bietet Förderung
Fahrradboxen, für eine umweltfreundliche Alltagsmobilität. (Bild: LEADER)
WOCHENBLATT
Redaktion

Vier Projektaufrufe laufen – von Kunst über Natur bis Kleinprojekte – insgesamt 367.000 € Fördermittel

Sigmaringen – Ziel der LEADER-Aktionsgruppe Oberschwaben ist eine nachhaltige strukturelle Weiterentwicklung. Derzeit stehen vier Fördertöpfe offen, für die Projektanträge eingereicht werden können. Das Förderspektrum ist groß, eigene Projektideen können eingebracht werden. Naturschutzprojekte über die Landschaftspflegerichtlinie, innovative Frauenprojekte, Kunst- und Kulturprojekte sowie die Kleinprojekte über das Regionalbudget. Vier Wege zu einem Ziel.

Das Regionalbudget stellt für Kleinprojekte insgesamt 200.000 € Fördermittel bereit. Die Hälfte dieser Mittel sind für Projekte reserviert, die insbesondere dem Klimaschutz oder der Ressourceneinsparung dienen. Die LEADER-Aktionsgruppe setzt damit ein klares Zeichen für eine nachhaltige Zukunft. Sowohl gemeinwohlorientierte Vorhaben von Vereinen, privat-gewerbliche Projekte als auch Ideen von Kommunen oder Kirchen können beantragt werden. Frist zur Einreichung ist der 24. Januar.

Wollen Frauen im der Landwirtschaft nachgelagerten Bereich innovative Ideen umsetzen, kann eine Förderung interessant sein, zum Beispiel wenn eine Existenz gegründet werden soll. Hat jemand Ideen im Bereich Naturschutz, könnte eine Förderung über die Landschaftspflegerichtlinie passend sein. Steht die Kunst- und Kultur im Blickfeld der Projektanfrage, kann dieser vierte Förderbereich greifen. Für diese drei Förderbereiche stehen insgesamt 167.000 € Fördermittel bereit. Frist für die Beantragung ist hier der 15. Januar.

Allen Projekten gemeinsam ist, dass die Umsetzung noch in 2022 stattfinden muss. Details sowie beispielhafte Anregungen, wie Fahrradboxen für eine Alternative und Klimafreundliche Mobilität, Verkaufsläden, die der Nachhaltigkeit vor Ort besonders dienen oder klimaschonende Technologien wie der Infopavillon zum Bauen mit Stroh sind auf der Homepage der LEADER-Aktionsgruppe Oberschaben zu finden.

(Pressemitteilung: Landkreis Sigmaringen)