Hohe Geschwindigkeit und Alkohol führen zu Unfall

Hohe Geschwindigkeit und Alkohol führen zu Unfall
Unfall Warndreieck / Symbolbild (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Schussenried (ots) – Hohen Sachschaden verursachte ein Mercedes-Fahrer am Donnerstag in Bad Schussenried.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der 25-Jährige gegen 19 Uhr auf der Ortsumfahrung Bad Schussenried in Richtung Zeppelinstraße. Bei Olzreute soll er zunächst ein anderes Auto überholt haben. Dazu sei der Mann über eine Sperrfläche gefahren. Anschließend kam er mit seinem Wagen nach rechts in die Böschung. Er fuhr darin weiter und riss dabei mehrere Leitpfosten und ein Verkehrsschild um. Dann kam er mit seinem Auto zurück auf die Fahrbahn. Zuletzt überfuhr er noch eine Verkehrsinsel. Das Fahrzeug blieb quer auf der Straße stehen und war nicht mehr fahrbereit. Die Polizisten hatten bei der Unfallaufnahme den Verdacht, dass der 25-Jährige zu viel Alkohol getrunken hatte. Ein Test bestätigte dies. Der Autofahrer musste in einer Klinik eine Blutprobe abgeben. Zudem behielten die Beamten seinen Führerschein ein. Ein Abschlepper barg den Mercedes. Die Polizei schätzt den Schaden auf 7.500 Euro.

Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme durch die Feuerwehr Bad Schussenried über Kleinwinnaden umgeleitet. Der Unfallverursacher muss nun mit einer Strafanzeige und einem Führerscheinentzug rechnen.

Die Polizei weist daraufhin, dass Alkohol am Steuer und überhöhte Geschwindigkeit zu den häufigsten Unfallursachen zählen. Oftmals sind die Unfallfolgen schwer. Die Kombination aus beidem birgt eine umso größere Gefahr für andere und hat deshalb im Straßenverkehr nichts zu suchen. Fahren Sie verantwortungsbewusst und bleiben Sie nüchtern.