Kastenwagen kollidiert mit Wohnmobil Frontalzusammenstoß auf der B30n: Zwei Personen schwer verletzt

Frontalzusammenstoß auf der B30n: Zwei Personen schwer verletzt
Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle ab. Der verunglückte Kastenwagen erlitt einen Totalschaden. (Bild: David Pichler)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg (ots) – Zwei schwer verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von etwa 120.000 Euro sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Freitag gegen 14 Uhr auf der B 30 n bei Untereschach ereignet hat.

Frontal mit Wohnmobil kollidiert

Ein 33-jähriger Fahrer eines Ford-Transit war in Richtung Ravensburg unterwegs und geriet mutmaßlich aufgrund von Unachtsamkeit auf die Gegenfahrspur wo er seitlich frontal mit dem entgegenkommenden Mohnmobil kollidierte.

Schwer verletzt in die Klinik

Bei dem Zusammenstoß erlitt der Unfallverursacher schwerste Verletzungen und musste nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Der 61 Jahre alte Fahrer des Wohnmobils wurde schwer verletzt vom Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden

Am Ford entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der sich auf etwa 20.000 Euro beläuft. Am Wohnmobil, das ebenfalls stark beschädigt wurde, wird der Sachschaden auf rund 100.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten vom Abschleppdienst geborgen werden.

Bundesstraße musste voll gesperrt werden

Für die Unfallaufnahme und die Bergungsmaßnahmen musste die Bundesstraße voll gesperrt werden. Die Sperrung wird mutmaßlich noch bis in den frühen Abend andauern. Die Feuerwehr war mit 5 Fahrzeugen und rund 25 Kräften im Einsatz.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)