EVR-Junioren lassen ihre Chancen liegen und verlieren

EVR-Junioren lassen ihre Chancen liegen und verlieren
Die jungen U 13-Cracks aus Augsburg und Ravensburg auf der gemeinsamen Jagd nach der einen Scheibe. (Bild: EV Ravensburg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Nichts zu holen gab es für die Junioren des EV Ravensburg gegen den Deggendorfer EC. 0:2 und 1:5 lauteten die Ergebnisse des Wochenendes in der DNL III. Kämpferisch konnte man den Oberschwaben keinen Vorwurf machen, doch das Team hat unverändert Schwierigkeiten mit dem Toreschießen.

Dies war auch der Hauptgrund dafür, dass sich der EVR in der Heimbegegnung nicht für eine sehr gute Defensivleistung belohnen konnte.

Torlos blieb es auf beiden Seiten bis zur 38. Minute. Dann konnte Noel Oberrauch den sehr guten EVR-Goalie Nikita Manuilov umkurven und unbedrängt einschieben. Zwei Überzahlsituationen hatte der EVR im Schlussdrittel, konnte jedoch nur ansatzweise ein wirkungsvolles Powerplay aufbauen. Auch etliche schnelle Gegenstöße scheiterten. Chancen zum Ausgleich gab es genug.

Erfolgreicher waren die Gäste mit dem 0:2 in der 50. Minute aus kurzer Distanz. Deggendorf war insgesamt feldüberlegen und konnte mit der nötigen Cleverness in den entscheidenden Situationen vor dem Tor die Punkte verdient mit nach Hause nehmen. Strafen: EVR 4. Deggendorf 10

Am Sonntag mussten sich die Ravensburger auf die weite Reise machen. Deggendorf legte bereits nach drei Spielminuten vor. Wieder stand der EVR defensiv sehr gut und überstand zwei Unterzahlsituationen unbeschadet. In der 23. Minute beendete Robin Böhm mit dem Ausgleich sogar die Ravensburger Torflaute.

Spielentscheidend war ein Dreifachschlag der Gastgeber in der Schlussphase des Mitteldrittels. In der 36. Minute gingen sie erneut in Führung. Nur eine Minute später hieß es 3:1. Eineinhalb weitere Spielminuten brauchte Deggendorf, dann stand es 4:1. Ravensburg fing sich wieder, musste aber in der 45. Minute noch das 5:1 hinnehmen.
Strafen: Deggendorf 10; EVR 12

U 15 Bayernliga

EVR – EV Lindau 7:1
Den ersten EVR-Sieg der neuen Saison hat die U 15 mit einem klaren 7:1 im Derby gegen Lindau eingefahren. Nach sieben Minuten eröffneten die Ravensburger den Torreigen und fegten die Lindauer bis Drittelende bei 5:0 fast vom Eis. Im zweiten Drittel erhöhte der EVR auf 7:0, ehe den Gäste vom Bodensee der Ehrentreffer gelang. Es folgte ein torloser Schlussabschnitt.
Strafen: EVR 16, Lindau 12

U 13 Bayernliga

EVR – Augsburger EV 2:5
Die U 13-Teams aus Ravensburg und Augsburg lieferten sich ein packendes Spiel. Augsburg ging bereits in der 2. Minute in Führung. Auch ins zweite Drittel gelang den Fuggerstädtern ein Blitzstart mit dem 0:2 schon nach 36 Sekunden. Mit dem 0:3 schien sich die erwartet hohe Niederlage des EVR anzubahnen. Mit dem 1:3 in Unterzahl kam das Team aber in der 31. Minute wieder zurück. Kurz vor Ende des Mitteldrittels gelang sogar der Anschlusstreffer. Im Schlussdrittel fuhr Augsburg mit zwei Treffern die Punkte aber doch noch ein.
Strafen: EVR: 8 + 10; Augsburg 6

(Pressemitteilung: EV Ravensburg)