Erneut Senioren mit dem „Ball-Trick“ bestohlen

Erneut Senioren mit dem „Ball-Trick“ bestohlen
Die Polizei warnt vor dem "Ball-Trick" bei dem sich Fremde Zutritt zu Wohnungen beschaffen wollen. (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Tuttlingen (ots) – Erneut sind eine ältere Frau und danach ein älterer Mann am Samstag von einem unbekannten Mann durch den „Ball-Trick“ bestohlen worden.

Gegen 10 Uhr klingelte der fremde Mann in der Karlstraße an der Wohnungstür einer 79-Jährigen und gab an, dass sein „Baby“ Ball gespielt habe und dieser versehentlich auf den Balkon der Frau geflogen sei. Daraufhin gewährte die Seniorin dem Fremden Zutritt zu ihrer Wohnung. Gemeinsam schauten sie in den Räumen und auf dem Balkon nach. Der Mann verabschiedete sich höflich, nachdem dort natürlich kein Ball zu finden war. Erst am Nachmittag bemerkte die Seniorin das Fehlen ihres Geldbeutels.

Gegen 10.30 Uhr versuchte der Unbekannte nochmals sein Glück bei einem 82-Jährigen in der Freiburgstraße. Da der ältere Mann keinen Balkon hat, verließ der Täter das Anwesen. Am Nachmittag bemerkte der Senior, dass sein an der Wohnungstür von außen gesteckter Schlüsselbund fehlte.

Beschreibung des Unbekannten

Der Unbekannte wird folgendermaßen beschrieben:

  • 165 bis 170 Zentimeter groß,
  • ungefähr 50 Jahre alt,
  • dunkler Hauttyp,
  • dunkle Haare,
  • gepflegte Erscheinung
  • dunkel gekleidet.

In der letzten Zeit haben sich Betrüger mit dieser Masche bereits mehrfach erfolgreich Zutritt zu Wohnungen, insbesondere älterer Menschen, ergaunert um diese dann zu bestehlen.

Die Polizei bittet um Wachsamkeit

Die Polizei rät: Lassen Sie Fremde nicht gutgläubig in ihre Wohnung. Seien Sie wachsam, wenn ein Unbekannter versucht Sie zum Einlass zu überreden. Wenn ein Fremder bei Ihnen klingelt und „die Geschichte mit dem Ball auf dem Balkon“ erzählt, schließen Sie die Tür und rufen Sie die Polizei!

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Konstanz)