Elternmentorinnen helfen Familien in Singen

Elternmentorinnen helfen Familien in Singen
Elternmentorinnen und Unterstützerinnen auf einen Blick (von links): Bürgermeisterin Ute Seifried, Julie Houssin, Iman Kubus, Biljana Tomeska, Saleha Alhammoud, Ramuné Duobiené, Veronika Tomeska, Regina Brütsch (AWO), Fatemeh Yari, Areej Khan. (Bild: Stadt Singen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Singen – Acht Teilnehmerinnen eines Kurses für Elternmentoren bekamen ihre Zertifikate zur bestandenen Abschlussprüfung von Bürgermeisterin Ute Seifried im Singener Rathaus überreicht. Zu den Kursinhalten gehörten u.a. Themen wie Bedürfnisse von Kindern und Erwachsenen, Erziehung, Bildung und Betreuung, das deutsche Bildungssystem, Kennenlernen diverser Netzwerkpartner, Vereine der Stadt Singen u.v.m.

Die frischgebackenen und sehr engagierten Fachfrauen setzen sich nun ehrenamtlich für Familien in Singen sowie im Landkreis ein. Neben Dolmetschertätigkeiten sind die acht Frauen in ganz unterschiedlichen Bereichen tätig, beispielsweise in Spielgruppen, als Quartier-Guide oder Babysitter.

Das Elternmentorenprogramm wird durch das Ministerium für Soziales und Integration finanziell unterstützt. Vor Ort sind die Stadt Singen, die AWO und der Verein inSi Kooperationspartner des Programms.

(Pressemitteilung: Stadt Singen)