Die deutsche Auswahl steht im WM-Viertelfinale

Die deutsche Auswahl steht im WM-Viertelfinale
Das deutsche Team mit Bundestrainer Toni Söderholm (hinten, 2.v.l.) (Bild: picture alliance/dpa | Roman Koksarov)
WOCHENBLATT
Redaktion

Riga (wb / tmy) – Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei den Weltmeisterschaften in Lettland dank eines 2:1-Erfolges gegen den Ausrichter das Viertelfinale erreicht. Dort trifft die deutsche Auswahl am Donnerstag, 3. Juni, um 15.15 Uhr Ortszeit, auf die Schweiz.

John-Jason Peterka (4. Minute) und Marcel Noebels in Minute sieben brachten das DEB-Team schon früh auf die Siegerstraße, weil die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm nur noch einen Treffer durch Rodrigo Abols (26.) hinnehmen musste, sodass die Hausherren in der Runde der letzten Acht nun nicht mehr mit dabei sein dürfen.

Aber: Im nächsten K.O.-Duell gegen die Eidgenossen brauchen die Deutschen insbesondere in der Offensive eine deutliche Steigerung, da vor allem das Überzahlspiel noch nicht den gewünschten Erfolg bringt. Dennoch erreichte man vor 1000 frenetischen Zuschauern die nächste Runde, weil man einen guten Start erwischte und den Kampf auf dem lettischen Eis gut angenommen hatte.

„Das wird ein gutes Spiel, wir freuen uns drauf“, erklärte Angreifer Tom Kühnhackl gegenüber dem TV-Sender Sport 1 und Teamkollege Matthias Plachta ergänzte vor dem Mikrofon: „Wenn du so ein knappes Spiel gewinnst, dann gibt dir das sehr viel Energie.“