Der perfekte Urlaubsbegleiter: „Geniale Apps für die Reise“

Der perfekte Urlaubsbegleiter: „Geniale Apps für die Reise“
Der perfekte Urlaubsbegleiter: Die Stiftung Warentest stellt in ihrem neuen Ratgeber 60 Apps vor, die Reisen bequemer, günstiger und aufregender machen – für iPhone und Android. (Bild: Pixabay/Stiftung Warentest)
WOCHENBLATT
Redaktion

Schnell die richtige Ferienwohnung finden, lange Warteschlangen umgehen und dort essen, wo es gerade angesagt ist. Wer dann auch noch mühelos in der Landessprache bestellen kann, der hat bestimmt sein Smartphone vor dem Urlaub mit den wichtigsten Apps fit gemacht. Welche das sind, verrät die Stiftung Warentest in ihrem neuen Ratgeber Geniale Apps für die Reise. Er stellt 60 Apps vor, die Reisen bequemer, günstiger und aufregender machen – für iPhone und Android.

Tipps auf Smartphone unverzichtbar

Ob für Übersetzungen, Navigation oder Kultur-Tipps: „Mit dem Smartphone ist man fast überall mit dem Internet verbunden und kann die größte Informationsquelle der Welt anzapfen“, so der Autor des Ratgebers Markus Schelhorn.

Die Apps auf dem Smartphone sind damit zum absolut unverzichtbaren Reisebegleiter geworden: Sie helfen etwa beim Kofferpacken dank Pack- und Checkliste, suchen die schönsten Campingplätze und buchen Tickets für Museen und Sehenswürdigkeiten. Sie planen maßgeschneiderte Wandertouren, entdecken Geheimtipps rund um das Urlaubsdomizil und finden Hilfe bei medizinischen Notfällen. Die Reisenden behalten den Überblick über Ihre Ausgaben und bleiben mit Bezahl-Apps liquide.

Der Ratgeber stellt die jeweiligen Vor -und Nachteile heraus und zeigt, wie die Apps sicher installiert und wie Daten am besten geschützt werden. Alles wird mit vielen Beispielen – auch für Technikmuffel – verständlich erklärt. Geniale Apps für die Reise hat 176 Seiten und ist ab dem 15. März für 16,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/apps-reise.

Drei Fragen an den Autor Markus Schelhorn

Welche Kriterien mussten die Apps für das Buch erfüllen?

Ich habe die Apps beziehungsweise die Dienste, die über die App nutzbar sind, sofern verfügbar nach den Testberichten der Stiftung Warentest ausgesucht. Weitere Kriterien sind der Nutzen der App, ihr Preis sowie eine möglichst einfache Bedienung. Ich habe Apps bevorzugt, die sowohl für ein Apple iPhone sowie Android-Smartphone erhältlich sind.

Welche sind die drei wichtigsten Urlaubs-Apps auf Ihrem Smartphone?

Die wichtigsten Urlaubs-Apps auf meinem Smartphone sind diejenigen, die ich auch im Alltag regelmäßig verwende. Ein wahrer Alleskönner ist die App Google Maps. Sie bietet neben einer Navigation auch ohne Internet viele weitere Informationen, zum Beispiel zu nahgelegenen Restaurants inklusive Kundenbewertungen. Plant man eine Reise ins Ausland, dann ist eine Kreditkarte ein oft unverzichtbares Zahlungsmittel. Die meisten Kreditkarten unterstützten das Bezahlen mit dem Smartphone über Apple Pay und Google Pay. Mein dritter Favorit ist die App von Wetter.com. Denn auch für Ausflüge am Wochenende oder einer geplanten Grillparty möchte ich wissen, ob es nicht doch regnet oder stürmt.

Welche App hat Sie am meisten überrascht?

Selbst als langjähriger IT-Journalist hat mich die Funktionsvielfalt der Wander- und Navigations-Apps überrascht. Beschäftigt man sich näher mit diesen Apps, dann entdeckt man viele nützliche Funktionen, die auch im Alltag gut verwendet werden können.