Das Ferienprogramm im Zeppelin Museum bietet für jeden Geschmack das Richtige

Das Ferienprogramm im Zeppelin Museum bietet für jeden Geschmack das Richtige
Die Geschichte des Zeppelins hautnah erleben - besonders abwechslungsreich gestaltet während der Sommerferien. (Bild: DBT Foto Denger)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (wb) – Sommerzeit ist Ferienzeit , passend dazu bietet das Zeppelin Museum tolle Angebote: Es kann laut Pressemitteilung zwischen zahlreichen Sonderprogrammen gewählt werden, um den Besuch noch abwechslungsreicher und spannender zu machen. Sei es die „Geschichte vom Fliegen für Groß und Klein“, die Entdeckungsreise Zeppelin, Kunstführungen oder der Museumskoffer zum Selbsterkunden – hier ist für jeden etwas dabei.

Wo sitzt der Kapitän? Wie kommt ein Zeppelin in die Luft? Warum ist er so groß? Der Mythos Zeppelin wird im Zeppelin Museum lebendig. Familien fühlen sich im Nachbau der LZ 129 „Hindenburg“ wie Passagiere an Bord des berühmten Luftschiffs. Oder sie werfen einen Blick hinter die Kulissen und lernen Maschinisten, Navigatoren oder den Schiffskoch kennen. Ob alleine oder mit einer der zahlreich angebotenen Führungen, Rallyes und Workshops für Kinder und Familien können sie das im ehemaligen Hafenbahnhof direkt am See gelegene Museum erkunden. Oder die Kinder können eigenständig auf Entdeckungsreise gehen mit dem Museumskoffer. Durch Handsymbole markiert, finden sie an jeder Station eine Karte mit einer Aufgabe zu einem ausgewählten Objekt, spannenden Information oder einfach mit schönen Bildern.

Nachfolgend eine Auswahl der Angebote im Zeppelin Museum, alles zu den Programmen gibt es unter www.zeppelin-museum.de. Für viele Events ist eine vorherige Anmeldung nötig, auch dazu gibt es weitere Informationen auf der Homepage.

Das Angebot des Zeppelin Museums eignet sich hervorragend für die ganze Familie.
Das Angebot des Zeppelin Museums eignet sich hervorragend für die ganze Familie. (Bild: DBT Foto Denger)

Jeden Montag während der Sommerferien, also erstmals am 2. August und letztmals am 6. September, geht es um 10 Uhr spielend durch die Ausstellung „Beyond States. Über die Grenzen von Staatlichkeit“ – dabei geht es um Grenzen, Pässe und andere Themen, die mit Ländern zu tun haben.

Am Donnerstag, 19. August startet um 11 Uhr der Familienworkshop „Eine Insel auf dem Bodensee“. Die Grenzen auf dem Bodensee und das internationale Gebiet zu Wasser und in der Luft werden hier aufgegriffen. Freitags gibt es zudem immer um 13 Uhr die Familienführung „Geschichten vom Fliegen für Groß und Klein“. Stets sonntags um 14 Uhr folgt die Ausstellungsführung „Technik und Kunst im Überblick“.

Der Workshop „Zeppelin-Gießwerkstatt“ findet am Donnerstag, 2. September statt. Dieser Kurs beginnt um 11 Uhr im Zeppelin Museum und endet um 16 Uhr in der Wissenswerkstatt. Dieser Workshop ist Teil des Friedrichshafener Bildungsprogramms Wissenhochzwei und eine Kooperation zwischen Wissenswerkstatt und Zeppelin Museum.

Weitere Informationen und Kursangebote dazu unter: www.wissenhochzwei-fn.de