Chili con Carne – die Edelvariante für Feinschmecker

Chili con Carne – die Edelvariante für Feinschmecker
(Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Selber kochen in Zeiten der Pandemie liegt für viele im Trend. Obwohl der Kauf von Fertigprodukten boomt, stellen sich immer mehr Familien gemeinsam an den Herd. Kochen im Kreise der Lieben ist ein Ersatz für gemeinsame Freizeitgestaltung, tut gut, ist gesund und fördert das Miteinander. Hier ein Rezept für Könner am heimischen Herd.

ZUTATEN (5 Personen):

1 EL Kreuzkümmel, 1 EL Koriandersamen, 1 EL Paprikapulver edelsüß, 1 Nelke, 80 g Bauchspeck (fein geschnitten), 100 g Stangensellerie (fein geschnitten), 200 g Zwiebel, fein gehackt, 500 g Karotten (gerieben), 1 rote Paprika, 2 Knoblauchzehen, 10 g Petersilie (fein gehackt), Olivenöl zum Anbraten, 700 gv Rinderhackfleisch, 1 Lorbeerblatt, 2 Zweige Oregano, 2 Zweige Thymian, 350 g passierte Tomaten, ½ L Hühnerbrühe, 1 EL Kakaopulver, 2 Chilischoten, 100 ml intensiver Rotwein, 200 g Mais, 200 g Kidneybohnen, Meersalz, Schwarzer Pfeffer, Rohrzucker

(Bild: Jessica Lewis von Pexels)

Zubereitung:

Die ganzen Gewürze (Kreuzkümmel, Koriandersamen, Paprika edelsüß und Nelke) in einer Kaffeemühle oder im Mörser vermahlen. In eine Pfanne geben und ohne Öl auf höchster Stufe rösten. Die Röstung ist fertig, wenn die Gewürze duften und das Paprikapulver dunkelrot ist.

Speck, Zwiebel, Sellerie und Paprika fein hacken. Karotten fein reiben. Knoblauchzehen mit einem Messer mehrmals anstechen. In einem großen Topf (idealerweise Topf aus Gusseisen) Öl erhitzen und den Speck mit den Knoblauchzehen knusprig anbraten. Den Speck aus der Pfanne geben, Öl und Knoblauchzehen weiterverwenden.

Das Öl erhitzen und Zwiebel, Sellerie, Karotte, Petersilie, Paprika mit den frischen Kräutern Lorbeer, Thymian und Oregano anbraten, bis das Gemüse weich und leicht gebräunt ist. Gemüse mit Salz und etwas Zucker würzen. Mit etwas Rotwein ablöschen und Rotwein komplett verkochen lassen.

(Katerina Holmes von Pexels)

Das fertige Gemüse aus dem Topf nehmen. In den Topf Öl geben und das Hackfleisch anbraten, bis es gut durch und leicht gebräunt ist. Würzen mit Salz. Einmal mit Hühnerbrühe, einmal mit Rotwein ablöschen und Flüssigkeit komplette verkochen lassen. Gemüse und Speck zum Fleisch geben, mit Gewürzmischung würzen, mit restlicher Hühnersuppe und Wein aufgießen, passierte Tomaten sowie Kakaopulver und gehackte Chilischoten dazugeben und einmal aufkochen.

Deckel auf den Topf geben (idealerweise Topf aus Gusseisen), in den Backofen stellen und für 4 Stunden köcheln lassen. Nach 3 Stunden den Deckel entfernen und das Chili weiter köcheln lassen. Das Chili ist fertig, wenn es dickflüssig ist und sich am Topfrand eine dunkle Kruste gebildet hat.

Zum Schluss Mais und Bohnen unterheben. Würzen mit Salz, Zucker, einem Schuss Wein, etwas von der Gewürzmischung und nach Belieben mehr Chili.

Servieren mit etwas Sauerrahm und Petersilie.

(Rezept: fallstaff)