ZDF dreht in Bad Wurzach

ZDF dreht in Bad Wurzach
ZDF-Dreharbeiten mit Dr. Nicole Jüngling, Naturschutzzentrum Wurzacher Ried. (Bild: Naturschutzzentrum Wurzacher Ried)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Wurzach – Ein Redaktionsteam des ZDF war am Dienstag zu Gast in Bad Wurzach und Umgebung. Im Fokus des Drehs standen touristische Highlights im Württembergischen Allgäu. Das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried führte Redakteur Sven Class und sein Team zunächst durchs Wurzacher Ried. Der naturkundliche Rundgang startete am Oberschwäbischen Torfmuseum und führte zum Riedsee sowie über den Torflehrpfad. Anschließend kutschierte der Kultur- und Heimatpflegeverein Wurzen das Filmteam mit der Torfbahn ins Haidgauer Torfwerk.

Dort informierte NAZ-Mitarbeiterin Nicole Jüngling an der wiedernässten Moorfläche über die Themen Moorschutz und Moorregeneration. Danach stand für Sven Class eine Wildkräuterführung bei Kräuterexpertin Sieglinde Walser-Weber in Bad Wurzach-Eintürnen auf dem Programm. Der Redakteur sammelt dabei Wildkräuter und verarbeitete diese anschließend in der Freiluftküche von Frau Walser-Weber zu einem leckeren Salat mit verschiedenen Dips.

Weitere Stationen des ZDF-Teams waren u.a. Wangen und die Genussmanufaktur in Urlau. Somit reiste das ZDF-Team mit jeder Menge interessantem Filmmaterial im Gepäck wieder nach Stuttgart.

Der Sendetermin des fertigen Beitrags über das Württembergische Allgäu ist bereits am Samstag, 14. Mai 2022, im ZDF-Länderspiegel von 19.05 Uhr bis 19.35 Uhr. Der Länderspiegel ist danach auch in der ZDF-Mediathek abrufbar.

Der Länderspiegel ist danach auch in der ZDF-Mediathek abrufbar.

(Pressemitteilung: Naturschutzzentrum Wurzacher Ried)