Vollsperrung zwischen Tannhausen und Haslach

Vollsperrung zwischen Tannhausen und Haslach
Durch den Bau eines Radwegs zwischen Tannhausen und Haslach wird eine Vollsperrung notwendig. (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Am Montag, den 12. September beginnen die Bauarbeiten für den Rad- und Gehweg zwischen Tannhausen und Haslach.

Neben dem rund 1,9 Kilometer langen und 2,50 m breiten Rad- und Gehweg werden auch Leerrohre für den Breitbandausbau verlegt und stationäre Amphibienleiteinrichtungen erstellt.

Für die Bauarbeiten ist eine zeitweise Vollsperrung von Mittwoch, den 14. September bis Freitag, den 14. Oktober notwendig. Der Busverkehr kann während der Vollsperrung größtenteils aufrecht gehalten werden.

Die Vollsperrung der Kreisstraße 8034 beginnt ab der Kreuzung in Tannhausen und reicht bis zur Einmündung in die Landesstraße 275 bei Haslach. Die Umleitung ist ausgeschildert und verläuft über Aulendorf – L285 – Reute – K 7941 – Bad Waldsee – L 275 – Haslach und umgekehrt.

Der Radverkehr wird über Tannhausen – Tiergarten – Geblisberg – Spiegler – L 275 und umgekehrt umgeleitet. Die Geschwindigkeit wird für die Dauer der Umleitung auf der Umleitungsstrecke innerorts auf 30 km/h reduziert.

Die restlichen Arbeiten für den Bau des Rad- und Gehweges können vorwiegend ohne Vollsperrung mit halbseitigen Einschränkungen und Ampelregelung ausgeführt werden. Es wird aber im späteren Verlauf der Baumaßnahme eine weitere Vollsperrung geben, um eine Querungshilfe und Teile einer Amphibienschutzanlage bei Haslach zu erstellen. Der Zeitraum ist abhängig vom Baufortschritt und wird rechtzeitig bekannt gegeben. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis zum Frühjahr 2023.

Für Behinderungen, welche durch die Arbeiten entstehen, bittet das Landratsamt die betroffenen Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Das Straßenbauamt des Landratsamtes Ravensburg baut einen neuen Radweg zwischen Tannhausen und Haslach (Stadtgebiet Aulendorf). Hierzu wird eine Vollsperrung nötig.

(Pressemitteilung: Landkreis Ravensburg)