Rückruf wegen Schadstoffen: Technifant ruft Kinderkopfhörer zurück

Rückruf wegen Schadstoffen: Technifant ruft Kinderkopfhörer zurück
Verkauf gestoppt. Das Kabel des Technifant Hörchen von Technisat ist stark mit gesund¬heits-schädlichen Weichmachern belastet. (Bild: Stiftung Warentest / Ralph Kaiser)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Im Kabel des Kinderkopfhörers Technifant Hörchen fand Stiftung Warentest kritische Schadstoffe in Mengen, die geltende EU-Grenzwerte um ein Vielfaches überschreiten. Aufgrund der Testergebnisse stoppt der Anbieter Technisat nun den Verkauf des Modells.

Die Kunststoffummantelung des Kabels vom Modell „Technifant Hörchen BT“ enthielt den Weichmacher Diethylhexylphthalat (DEHP) sowie kurzkettige Chlorparaffine. DEHP gilt als fortpflanzungsgefährdend, kurzkettige Chlorparaffine stehen im Verdacht, Krebs zu erzeugen.

Voller Kaufpreis wird erstattet

Konfrontiert mit den Schadstofffunden reagiert Technisat schnell: „Wir waren schockiert über die Messergebnisse. (…) Wir haben das Produkt sofort zur Auslieferung gesperrt.“ Für das Modell „Technifant Hörchen BT“ wurde ein Rückruf gestartet. Besitzer des Kopfhörers können sich telefonisch oder online an den Kundenservice von Technisat wenden. Bei Rückgabe erstattet der Anbieter den vollen Kaufpreis oder tauscht wahlweise das betroffene Kabel um.

Weitere Informationen zur Rückgabe unter www.test.de/technifant-rueckruf.

(Quelle: Stiftung Warentest)