Die Bergwacht rät: Ausrüstung immer überprüfen

Die Bergwacht rät: Ausrüstung immer überprüfen
Die DRK Bergwacht Württemberg gibt Ratschläge für die Kletterausrüstung. (Bild: Volker Adler)

WOCHENBLATT

Den Beginn der Klettersaison nimmt die DRK Bergwacht Württemberg zum Anlass darauf hinzuweisen, sich mit seiner Ausrüstung vertraut zu machen. Sie sollte vor jeder Tour noch einmal überprüft werden, bevor sie zum Einsatz kommt.

Ein Partner-Check, bei dem gegenseitig die Ausrüstung, die Knoten, das richtig angeseilt sein usw. überprüft wird erhöht die Sicherheit. Dies gelte sowohl für das Gebirge als auch für unsere heimischen Klettergebiete, so Raimund Wimmer, Pressesprecher der DRK Bergwacht Württemberg.

Anlass für diesen Appel ist ein schwerer Kletterunfall, bei dem sich eine Frau bei einem 15-Meter-Sturz über eine teilweise senkrechte Felswand am Hausbach-Klettersteig in Reit im Winkl schwere Verletzungen zuzog. Ursache war ein falsch angelegter Klettergurt und ein ebenfalls falsch angelegtes Klettersteigset.

Wer auf Nummer sicher gehen will besucht einen Kurs bei einer Bergschule oder einer alpinistischen Organisation, wie zum Beispiel dem deutschen Alpenverein, den Naturfreunden oder ähnlichen.

(Pressemitteilung: DRK Bergwacht Württemberg)