TOX®-Applied-Engineering-Award 2021: The Winner is… Sven Schumacher

TOX®-Applied-Engineering-Award 2021: The Winner is… Sven Schumacher
Ein glücklicher Gewinner: v.l.: Prof. Dr.-Ing. Thomas Spägele, Sven Schumacher, Stefanie Reich, Dr. Michael Paul. (Bild: TOX® PRESSOTECHNIK GmbH & Co. KG)

WOCHENBLATT
Redaktion

Weingarten (pr/le) – Bereits zum achten Mal hat TOX® PRESSOTECHNIK eine herausragende Ausbildungsleistung an der Hochschule Ravensburg-Weingarten gewürdigt. Sven Schumacher erhielt gestern den begehrten Preis für seine Masterarbeit mit dem Titel „Entwicklung und Optimierung eines elektrischen Antriebsstranges mithilfe der Software AVL Cruise M“.

Großes Lob für den Gewinner

Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung lobte Dr. Michael Paul, ehemaliger Technik-Vorstand der ZF Friedrichshafen, die Qualität der Masterarbeit: „Ich war beeindruckt von der umfassenden Aufgabenstellung die Sie sich vorgenommen haben. Sie haben ein komplexes System, nämlich das System Rennwagen mit elektrischem Antrieb optimiert und sich mit der ebenso komplexen Systemumgebung, gegeben durch Reglement und technischen Vorgaben auseinandergesetzt. Und diese Aufgabe haben Sie wirklich hervorragend mit hoher Qualität gelöst.“

Hier bekommen junge Menschen eine Bühne

Prof. Dr.-Ing. Thomas Spägele, Rektor der Hochschule Ravensburg-Weingarten, hob die Wichtigkeit des Kontakts zwischen Hochschulen und Industrie hervor und betonte auch, dass die ausgezeichnet gute Arbeit von jungen Menschen auch eine Bühne bekommen sollte.

Der Preis wird jährlich verliehen

Als weltweit tätiges Technologie-Unternehmen legt TOX® PRESSOTECHNIK großen Wert auf hoch qualifiziertes Personal. Neben der Aus- und Weiterbildung ist dem Unternehmen auch die Anerkennung herausragender Ausbildungsleistungen außerhalb ein besonderes Anliegen. Der Preis wird jährlich unter allen Absolventen der Ingenieurwissenschaften der Hochschule Ravensburg-Weingarten ausgelobt.

Gewinner darf bei TOX® PRESSOTECHNIK weltweit reinschnuppern

Das Vorschlagsrecht liegt allein bei der Professorenschaft. Neben einer Urkunde erhält der Preisträger die Möglichkeit über ein komplett finanziertes mehrtägiges Praktikum bei einer der insgesamt 18 weltweiten Niederlassungen von TOX® PRESSOTECHNIK, nach eigener Wahl.

(Quelle: TOX® PRESSOTECHNIK)