SV Weingarten startet mit neuem Vorstand

SV Weingarten startet mit neuem Vorstand
v.l.n.r. Thomas Bußjäger, Nico Bruno, Ralf König, Markus Holletzek, Michel Müller, Dominik Gnann und David Pichler. (Bild: SV Weingarten)
WOCHENBLATT
Redaktion

Weingarten – Der SV Weingarten startet mit einem neuen jungen Vorstand in die kommende Saison. Einen Wechsel gab es nach zahlreichen Jahren an der Spitze des Vereins. Doch nicht nur personell, auch sportlich will der neugewählte Vorstand wieder mehr auf regionale und überregionale Erfolge setzen.

Es ist schon fast eine Ära die mit dem langjährigen Vorsitzenden Heinz Zörner vorrübergeht. Über 7 Jahre hatte Heinz Zörner den SV Weingarten durch alle Höhen und Tiefen begleitet. Für ihn geht es jetzt in den wohlverdienten sportlichen Ruhestand.

Ein besonderer Gast war zudem der CDU-Bundestagsabgeordnete und das SV Weingarten Mitglied Axel Müller. Er wurde von den anwesenden Mitgliedern zum Wahlleiter erklärt und begleitete die Wahlen in staatsmännischer Manier.

Die teilnehmenden Mitglieder haben am vergangenen Freitag an der Jahreshauptversammlung des SV Weingarten über die Zukunft des Sportvereins gesprochen. An der Sitzung vom 30.07. wurde zudem ein neuer Vorstand gewählt: Markus Holletzek (1. Vorsitzender), Michel Müller (2. Vorsitzender), Ralf König (3. Vorsitzender), Thomas Bußjäger (Geschäftsführer), Dominik Gnann (Schatzmeister), Nico Bruno (Jugendleiter) und David Pichler (Schriftführer).

Für den SV Weingarten ist die Besetzung aller Posten im ehrenamtlichen Vorstand ein großer Erfolg. Jahrelang konnten einige Aufgabenbereiche aufgrund fehlender Kandidaten nicht besetzt werden.

Neue Sportliche Ziele

Jugendleiter Nico Bruno möchte mit seinem Trainerstab wieder mehr auf die regionalen und überregionalen Erfolge setzen. Mit der neugegründeten „Welfenakademie“ sollen Spieler sportlich und mental gefördert werden. An einem Strang ziehen: Das wollen alle Mitglieder des Weingartener Traditionsvereins. „Besonders die Mentalität der Spieler wird für uns ein großes Thema sein“ sagt der neugewählte Jugendleiter Nico Bruno. Rückenwind bekommt er hierbei von seinem Trainerstab und dem neuen Vorstand.

Perspektivisch soll und muss der Weg und Übergang über die gute Jugendarbeit in den Aktivenbereich gegangen und intensiviert werden.

Ehrungen

An der Jahreshauptversammlungen wurden zudem einige Ehrungen durchgeführt.

  • 15 Jahre: Felix Margreiter, Ogün Sahin, Marco König, Vanessa Holletzek, Eric Brisson, Lucas Bernhardt und Tobias Alber
  • 25 Jahre: Christian Mayer-Rosa, Egolf Schiele, Ralf Stotz, Adalbert Steinhart, Pietro Rubino, Alexander Kehrer, Rainer Erdle und Andreas Braunagel
  • 40 Jahre: Karl Heinz Haid
  • 50 Jahre: Monika Hellmann
  • 60 Jahre: Peter Schlegel
  • 65 Jahre: Kunibert Haas, Anton Oehler und Herbert Oehler
  • 70 Jahre: Rudolf Grässer und Anton Bucher

Zudem wurde der langjährige Jugendleiter Pierino Leopardi von seinem Posten verabschiedet. Leopardi hatte dem SV Weingarten fast fünf Jahre als Jugendleiter zur Seite gestanden. „Was Du geleistet hast merkt man erst richtig, wenn man es jetzt auf drei Schultern verteilt“ so der SV Weingarten Vorsitzende Markus Holletzek in seiner Dankesrede.

Ein besonderer Dank gilt des Weiteren Andrea Brändle von der Geschäftsstelle des SV Weingarten für ihr tatkräftiges Engagement.

Der Vorstand des SV Weingarten freut sich auf die kommende Zeit und erhofft sich perspektivisch mit neu-gesetzten Zielen wieder mehr sportliche Erfolge.

Weitere Informationen findet man beim SV Weingarten unter www.sv-weingarten.com oder über Facebook und Instagram.

(Pressemitteilung: SV Weingarten 1907 e.V.)