Sportlich gelöst – Notfalltüröffnung in Streitelsfingen

Sportlich gelöst – Notfalltüröffnung in Streitelsfingen
Einsatz der Feuerwehr: Notfalltüröffnung (Bild: Feuerwehr Lindau)
WOCHENBLATT
Redaktion

Lindau – Im vergangenen Jahr wurde die Feuerwehr Lindau zu 43 Wohnungsöffnungen alarmiert. Bei solchen Einsatzlagen ist oft Teamarbeit mit Polizei und Rettungsdienst gefragt. Das wurde einmal mehr, bei einem Einsatz dieser Art am Montagvormittag, um kurz nach 11 Uhr in Streitelsfingen deutlich.

Eine Person war in einer Wohnung gestürzt und konnte die Türe nicht eigenständig öffnen. Die Einsatzkräfte brachten eine Multifunktionsleiter in Stellung. Ein athletisch geübter Polizeibeamter schlüpfte anschließend durch ein kleines Fenster über die gesicherte Leiter in die Wohnung. Parallel erhielten die Einsatzkräfte einen Wohnungsschlüssel, sodass der Rettungsdienst den bequemeren Weg wählen konnte und eine umgehende medizinische Versorgung der Person sichergestellt war. Die Feuerwehr konnte nach etwa einer halben Stunde wieder einrücken.

Eingesetzte Einheiten: Hauptamtliche Wachbesatzung
Fahrzeuge: 2 Einsatzfahrzeuge
Personalstärke: 7 Feuerwehrangehörige
Berichtersteller: Max Witzigmann, Stadtbrandinspektor