Gaufinale des Turngau Schwarzwald Erfolgreiche Mannschaftswettkämpfe der Turnerinnen des TV Spaichingen

Erfolgreiche Mannschaftswettkämpfe der Turnerinnen des TV Spaichingen
Die D-Jugend 1 und 2. (Bild: TV Spaichingen)

WOCHENBLATT

Vergangenes Wochenende trat der TV Spaichingen mit insgesamt acht Mädchenmannschaften in verschiedenen Altersgruppen im Gaufinale der P- Stufen und der AK 1 in Baiersbronn an.

Im ersten Durchgang turnten die Mädchen der Juti E und C. Die jüngeren Mädels begannen mit Lara- Sophie Girschik, Mia Holzmann, Pia Honer, Jasmin Schändlinger und Jana Wiens am Schwebebalken. Hier wurden, trotz großer Aufregung, durchweg saubere Übungen gezeigt. Mit nur einem Sturz nahm man ein solides Ergebnis mit in den weiteren Wettkampf.

Am Boden zeigten alle Mädels äußerst ansehnliche Übungen und belohnten sich dafür mit Traumergebnissen. Auch die Überschläge am Sprung gelangen durchweg gut. Zum Schluss durften alle nochmal mit dem zweitbesten Ergebnis des Durchgangs am Reck zeigen, dass dieses Gerät der absolute Favorit der Gruppe ist. Bei der Siegerehrung fieberten alle den heiß begehrten Treppchen- Plätzen entgegen, denn diese lösen das Ticket fürs Bezirksfinale im Oktober. Die Freude war daher riesig, als verkündet wurde, dass die E- Jugend Mädchen von insgesamt 10 antretenden Mannschaften den 3. Platz, mit 0,05 Punkten Rückstand auf Platz 2, erreicht hatten.

E-Jugend 1 und C-Jugend.
E-Jugend 1 und C-Jugend. (Bild: TV Spaichingen)

In der Juti C traten gleich zwei Mannschaften des TV Spaichingen an. Melina Honer, Jana Stefan und Leonie Vonier (TV Spaichingen 1) sowie Maja Hagen, Ayleen Holzmann, Emma Kunz, Eva Klette, Anna- Marie Mattes und Emilia Weber (TV Spaichingen 2) turnten in der gleichen Reihenfolge wie die E- Jugend, sodass es sogar möglich war, sich gegenseitig zu unterstützen.

Leider lief sowohl am Balken als auch am Reck nicht alles nach Plan. Aufgrund von Stürzen und unsauber ausgeführten Elementen wurden Punkte abgezogen. Am Boden und Sprung konnten gute Übungen gezeigt werden. Leider war die Konkurrenz an diesem Tag so stark, dass man sich für ein Top- Ergebnis kaum Fehler leisten konnte. Somit landeten die beiden Mannschaften auf den Plätzen sechs und sieben.

Im zweiten Durchgang trat der TV Spaichingen erneut mit einer Juit- E- und sogar drei Juti D- Mannschaften an.

In der Reihenfolge Balken, Boden, Sprung und Reck durften die jüngsten Turnerinnen Felisa Bleicher, Alina Fot, Jana Kremser, Vera Laudenschläger, Ida- Marie Meder und Lina Rebstock bei ihrem ersten Wettkampf zeigen, was sie im wöchentlichen Training gelernt haben. Trainerin Heidi Schmid war sehr zufrieden mit der Leistung und einem siebten Platz in der E- Jugend Wertung.

Ebenso erging es der dritten Mannschaft der Juti D rund um Mia Karoly, Theresa Kollmar, Emilia Kremser, Leonie Laban, Alia Schäfer und Zoe Würthner. Der erste große Turnwettkampf, indem jede ihre beste Leistung abgerufen hat, endete für diese Gruppe auf Platz 13.

Der TV Spaichingen 2 musste auf eine kurzfristig erkrankte Ida Kaufmann verzichten und trat nur noch mit den vier Turnerinnen Amelia Eberz, Charlotte Hauser, Anna Osvari und Leona Stehle an. Trotzdem gaben sie alles und erkämpften sich nach den vier Geräten Sprung, Reck, Boden und Schwebebalken den 9. Platz.

Ebenso personell geschwächt, aber trotzdem hoch motiviert, ging es in der gleichen Reihenfolge für die erste Mannschaft durch den Wettkampf. Alissa Korolev, Olivia Krystek, Liana Schaller und Nora Vonier wurden bei der Siegerehrung mit einem hervorragenden ersten Platz und ebenfalls mit der Teilnahme am Bezirksfinale belohnt.

Ebenfalls für den TVS starteten die beiden Regionalliga- Turnerinnen Vivien und Cynthia Müller in der AK1 und ließen der Konkurrenz, obwohl sie nur zwei statt drei Wertungen pro Gerät erturnen konnten, keine Chance. Der Gaumeistertitel war ihnen sicher!

Danke an alle Trainerinnen, Familien und Kampfrichterinnen, die an diesem Tag im Einsatz waren!

(Vereinsmitteilung: TV Spaichingen)